CurAP Angebote

© pixabay

Angebote des CurAP Projekts

Über verschiedene Formate werden Hilfestellungen zur curricularen Arbeit der Pflegeschulen und Praxiseinrichtungen angeboten.

  • Das CurAP-Projektteam begleitet mehrere Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten, in denen Fragen zur Curriculumentwicklung diskutiert und bearbeitet werden können.
  • Zusammen mit dem Projekt NEKSA werden Fortbildungen angeboten sowie die Vernetzung vieler Lehrer*innen und Praxisanleiter*innen im Netzwerk Pflegeausbildung unterstützt.
  • Auf Anfrage können individuelle Schulbegleitungen über verschiedene Kommunikationswege (Mail, Telefon, Präsenzveranstaltungen) durchgeführt werden.
  • Alle Angebote des CurAP-Projekts sind für Lehrende an Pflegeschulen und Praxisanleitende in Berlin kostenfrei. Zudem kann ein Großteil der Angebote des CurAP-Projekts auf die Stunden zur jährlichen Pflicht-Fortbildung für Lehrende bzw. Praxisanleitende (vgl. § 3 (3) BlnPflASchulV und § 4 (3) PflAPrV) angerechnet werden.

CurAP Angebote zur Unterstützung der curricularen Arbeit der Pflegeschulen in Berlin

Links und Downloads

Ansprechpersonen

© FvP

Prof. Dr. Annerose Bohrer

PositionProfessur für Pflege und Gesundheitswissenschaft | Studiengangsleitung Bachelorstudiengang Bachelor of Nursing

Telefon +49 (0)30 845 82 241

E-Mail bohrer@eh-berlin.de

Ort/BüroE 204, E-Gebäude

Sprechzeitennach Vereinbarung

Zum Profil
© privat

Sandra Altmeppen

PositionWissenschaftliche Mitarbeiterin | Lehrbeauftragte

Arbeitsbereich(e) Projekt Curriculare Arbeit der Pflegeschulen im Land Berlin (CurAP)

Telefon +49 (0) 30 585 985 640

E-Mail altmeppen@eh-berlin.de

Ort/BüroEHB-Heimat 27 / G 208 / 1. OG

Zum Profil
© privat

Marie-Luise Junghahn

PositionWissenschaftliche Mitarbeiterin | Lehrbeauftragte

Arbeitsbereich(e) Projekt Curriculare Arbeit der Pflegeschulen im Land Berlin (CurAP)

Telefon +49 (0)30 585 985 641

E-Mail junghahn@eh-berlin.de

Ort/BüroEHB-Heimat 27 / G 208 / 1. OG

Zum Seitenanfang