Wir über uns

© EHB
Projekt "EHB 3S - KlimaSchutz, UmweltSchutz, DenkmalSchutz"

Energetische Sanierung der Evangelischen Hochschule Berlin

Die Evangelische Hochschule Berlin (EHB) startete im Verlauf des Jahres 2018 das Projekt zur energetischen Sanierung ihrer Gebäude auf dem Campus in Berlin-Zehlendorf, Teltower Damm 118-122. Das Vorhaben „EHB – KlimaSchutz, UmweltSchutz, DenkmalSchutz“ (Projektlaufzeit: 04/2017 bis 06/2022) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1032-B2-G).

Mittel und Finanzierung der Energetischen Sanierung der EHB

© Pierre-Yves Dalka, EHB
Foyer F-Hauptgebäude

Die Fördermittel der Europäischen Union ermöglichen es der Hochschule in Trägerschaft der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), den denkmalgeschützten Campus in Berlin-Zehlendorf zukunftsfest zu machen und dabei auch substanziell klimaschädliche Gase einzusparen. Mehrere Millionen Euro EU-Gelder und Landesmittel sowie kirchliche Eigenmittel sind für das Projekt vorgesehen.

Geschichtlicher Hintergrund

© Pierre-Yves Dalka, EHB
C- und D-Gebäude der EHB

Ende der 50er Jahre wurde das Ensemble im Stil der neuen Sachlichkeit von dem Berliner Architekten Peter Lehrecke errichtet. Die zu sanierenden Gebäude liegen in einem parkartigen Gelände, das sich die Hochschule mit der angrenzenden evangelischen Kirchengemeinde "Zur Heimat" teilt. Der mehrteilige Komplex, dessen Mitte die prägnante Kirche mit dem Glockenturm bildet, ist in Flachbauweise mit großen Glasfassaden und hellen Verklinkerungen gebaut. Die einzelnen Bauten sind teilweise mit Gängen verbunden, zwischen einzelnen verglasten Pavillions befinden sich offene Atriumhöfe.

Ziele der Sanierungsmaßnahmen

© EHB
Blick auf das EHB Bibliotheksgebäude

Ziel der Sanierungsmaßnahmen ist die Anpassung der einzelnen Gebäude an die heutigen  Anforderungen von Klima- und Energiebilanz unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes.

Projektpartner

© EHB
Fensterfront des alten E-Gebäudes
  • Evangelische Hochschule Berlin (EHB)
  • Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
  • Berliner Programm für nachhaltige Entwicklung / Senatsverwaltung für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz
  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (BENE)

Förderkennzeichen: 1032-B2-G
Projektlaufzeit: April 2017 bis Juni 2022

© EKBO
Logo des Projektpartners "Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)"
© efre
Logo des Projektpartners "Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (BENE)"
© Senat Berlin
Logo für den Projektpartner "Berliner Programm für nachhaltige Entwicklung / Senatsverwaltung für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz"

Galerie der derzeitigen Baustelle der energetischen Sanierung auf dem EHB Campus (Stand Juni 2020)

© EHB
Links Andreas Flegl (Kanzler der EHB), rechts Prof. Dr. Sebastian Schröer-Werner (Rektor der EHB)
© EHB
Baustelle Energetische Sanierung (A- und B-Gebäude)
© EHB
Baustelle Energetische Sanierung (C- und D-Gebäude)
© EHB
Baustelle Energetische Sanierung D-Gebäude
© EHB
Hinweisschild, im Hintergrund die Gerüste des Verwaltungsgebäudes
© EHB
EHB Campus auf der Wiese vor dem F-Gebäude
© EHB
Blick auf den Marktplatz vor dem E-Gebäude

Ansprechperson für inhaltliche Fragen zum Projekt

© EHB

Prof. Dr. Michael Komorek

PositionProrektor der EHB, Professur für Inklusion

Telefon +49 (0)30 845 82 200

E-Mail komorek@eh-berlin.de

Ort/BüroF 106, F-Gebäude

SprechzeitenMittwoch 13-15 Uhr, Anmeldung über das Hochschulleitungssekretariat

Zum Profil
Zum Seitenanfang