Studierende im Auditorium Maximum der EHB
© EHB

Studium Generale

Das Studium Generale (SG) ist ein besonderes Lehr-/Lernformat in dem Studierende unterschiedliche Perspektiven verschiedener Wissenschaftsdisziplinen und Professionen unter einer gemeinsamen Fragestellung bearbeiten. Die Beteiligung mehrerer Studiengänge der Hochschule bereitet die Studierenden darüber hinaus auf die Arbeit in interdisziplinären Teams vor. Das SG erweitert die Allgemeinbildung der Studierenden durch die Auseinandersetzung mit ethischen, religiösen, weltanschaulichen, philosophischen und bio-psycho-sozial-spirituellen Grundlagen der Gesellschaft vor dem Hintergrund wissenschaftlichen Forschens und praktischen Arbeitens. Der regelmäßige Einbezug von externen, auch internationalen Gästen ermöglicht hierbei auch den „Blick über den Tellerrand“.

Organisatorisches zum Studium Generale ab WS 2023/2024

Die hochschulöffentlichen Vorlesungen finden in der ersten Semesterhälfte jeweils mittwochs von 12.15 bis 13.45 Uhr im E-Gebäude, Raum E 201, an der Evangelischen Hochschule Berlin, EHB-Campus, statt.

Thema der Ringvorlesung im WS 2023/2024

 Ecological Justice und Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik und Religionspädagogik

"Auf dem Highway zur Klimahölle, mit dem Fuß noch auf dem Gaspedal", mit diesen drastischen Worten beschrieb UN-Generalsekretär António Guterres auf dem letzten Klimagipfel die gegenwärtige Situation in Bezug auf die Klimakrise. Um den Fuß vom Gaspedal zu bekommen, muss in Zukunft Ökologie und Gerechtigkeit auch in der Sozialen Arbeit, Kindheitspädagogik und Religionspädagogik konsequenter zusammengedacht werden. Die Ringvorlesung im Wintersemester 2023/24 macht einen Aufschlag, um soziale und ökologische Gerechtigkeit aus einer globalen Perspektive heraus zu denken und zu debattieren. Angestrebt wird zunächst eine Bestandsaufnahme, die zu einer langfristigen Integration des Themas Ökologische Gerechtigkeit in die Studiengänge der Evangelischen Hochschule führen soll.

Datum

Referent:innen

Titel - Moderation

11. Okt

AG Ecological Justice

Interaktive Einführung ins Thema

18. Okt

Dr. Mordecai Ogada, Kenya

Conservation and Ecological Injustice (Englisch)

25. Okt

Elizabeth Wathuti, Fridays for Future, Kenya

Climate Crisis, Protest and Resistance (Englisch)

1. Nov

AG Ecological Justice

Soziale Aspekte der Klimakrise (Dialog)

8. Nov

Dr. Tadzio Müller, Klimaaktivist

Klimaproteste und ihre Kriminalisierung

15. Nov, 16-18 Uhr

Dr. Josef Estermann, Schweiz

Ökologische Gerechtigkeit als kosmisches Gleichgewicht: Gedanken zur Ökosophie aus den Anden Südamerikas

22. Nov

Lisa Dörfler, Paritätischer Gesamtverband

Soziale Arbeit und Klimakrise

29. Nov

Dr. Nina Schniederjahn

Mit Klima-Klagen für mehr Ecological Justice. Übernehmen jetzt Gerichte die Klimapolitik?

Ausblick auf das Sommersemester 2024

Aus Anlass der endgültigen Abschaffung des §175 zum 30. Jahrestag im Jahr 2024 wird im Studium Generale eine Ringvorlesung zum Thema „LSBTIQ“ geplant.  Interessierte, die mitdenken und mitwirken möchten, können sich gerne bei Prof.in Dr. Dietrun Lübeck (dietrun.luebeck@eh-berlin.de) und Prof. Dr. Philipp Enger (E-Mail: philipp.enger@eh-berlin.de)melden bis Ende Oktober 2023 melden. Ein Vorbereitungstreffen dazu wird es dann im November geben.

 

Weitere Informationen zum Format Studium Generale

Ihre Ansprechperson

© Privat

Prof. Dr. Dietrun Lübeck

Position Professur für Psychologie | Studiengangsleitung Masterstudiengang Beratung in der Sozialen Arbeit

Telefon +49 (0) 30 845 82 231

E-Mail dietrun.luebeck@eh-berlin.de

Büro A 214, A-Gebäude

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Zum Profil
Zum Seitenanfang