Prof. Dr. Stefanie Kron

Position Professur für Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Quantitative und Qualitative Forschung

Studiengang Soziale Arbeit (B.A.)

Büro A201

Telefon +49 30 585 985 207

E-Mail kron@eh-berlin.de

Schwerpunkte in  Lehre und Forschung

  • Flucht und Migration in transnationaler Perspektive
  • Stadtforschung & Sozialraumanalyse
  • Soziale Bewegungen
  • Geschlechterforschung
  • Ethnographische und soziographische Methoden

Curriculum Vitae

Seit April 2021

Professorin für Soziale Arbeit mit Schwerpunkt quantitative und qualitative Forschung, Evangelische Hochschule Berlin

2015 bis 2021

Bildungsreferentin für Internationale Migration und Arbeit, Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

Juni 2015

Habilitation am FB Sozialwissenschaften der Universität Wien, Titel: Verschlungene Pfade. Wege zur Diasporisierung der politischen Soziologie (kumulativ), venia legendi für politische Soziologie

2014 bis 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Lieferkettengerechtigkeit im Bundestagsbüro der MdB Caren Lay

2012 bis 2014

Gastprofessur im Fach Soziologie am Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien

2010 bis 2011

Gastwissenschaftlerin an der Universidad de Costa Rica (UCR) und der School for Advanced Studies (Institute for the Study of the Americas), London

2006 bis 2012

Wissenschaftliche Assistentin im Fach Soziologie am Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin

Juni 2005

Promotion im Fach Soziologie an der Freien Universität Berlin (magna cum laude)

Publikationen

(Auswahl, siehe unten, Download und Links für mehr)

Herausgaben

Beiträge in Büchern

  • * mit Stefania Maffeis (2021): „Die Stadt als sicherer Hafen: Kosmopolitismus und gelebte Solidarität“, in: Kastner, Jens & Lea Susemichl (Hg.): Unbedingte Solidarität. Münster: Unrast Verlag, S. 159-172.
  • * mit Henrik Lebuhn (2020): „Building Solidarity Cities: From Protest to Policy“, in Baban, Feyzi & Kim Rygiel (eds.): Fostering Pluralism through Solidarity Activism in Europe. Everyday Encounters with newcomers. Cham (Switzerland): Palgrave Macmillan. pp. 81-105 (peer reviewed)
  • *(2019): „Solidarity Cities. A counterweight to xenophobia“, in Bussemer, Johanna et al. (eds.) (2019): Atlas of Migration. Facts and figures about people on the move, Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung, pp: 44-45.

Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften

  • *mit Wenke Christoph (2019): „Risse in der Festung. Wie solidarische Städte in der Praxis funktionieren“, in LuXemburg – Gesellschaftsanalyse und linke Praxis 1/2019, S. 78-85.
  • *(2017): „Move it! Für die Kanakisierung linker Politik“, in LuXemburg – Gesellschaftsanalyse und politische Praxis1/2017, S. 60-65.

Online-Publikationen

Journalistische Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften

  • *(2020): „Die Flut kam an einem Sonnentag. Städte wollen dem Klimawandel mit kommunaler Umweltgerechtigkeit begegnen, in Jungle World 2020/1.
  • *(2018): „Heimat ist, wo ich bleibe. Solidarische Städte experimentieren mit innovativen Ideen, um Rechte Geflüchteter auszubauen“, in südlink. Das Nord-Süd-magazin von Inkota 186, S. 32-33.

Downloads & Links

Zum Seitenanfang