Digitaler Fachtag

Unsere Lernenden sind vielfältig!

"Wie gestalten wir vielfältige Lernmöglichkeiten?" Die Projekte Neksa (Brandenburg), CurAP (Berlin) und IPfleB (Sachsen) veranstalten am Freitag, den 24. Juni 2022 von 9.00 bis 15.00 Uhr den zweiten digitalen Fachtag für Lehrende und Praxisanleitende aus Brandenburg, Berlin und Sachsen.

© Joanna Wilkans

Neben Vorträgen erwarten Sie spannende Workshops und eine digitale Podiumsdiskussion. Im Mittelpunkt des Fachtages stehen die Lernenden in der Pflegeausbildung in ihrer Vielfalt und mit ihren vielfältigen Lernbedürfnissen. Der Fachtag ist kostenfrei und kann als Fortbildung für Lehrende und Praxisanleitende angerechnet werden.

Moderatorin: Prof. Dr. Sandra Altmeppen

Die Anmeldung ist bis zum 19. Juni 2022 möglich.

Den Programmflyer (PDF) sowie den Anmeldelink auf der Webseite des Forschungsprojekt CurAP (siehe Linkliste unten)

Die Projekte werden gefördert durch die Senatsverwaltung Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung des Landes Berlin, von dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus.

Vorträge:

- Vielfalt in der beruflichen Bildung – zum didaktischen Umgang mit Heterogenität und Inklusion

- Pflegeausbildung aus der Perspektive von benachteiligten und behinderten Jugendlichen – eine Studie an einer Sozialpflegeschule

Workshops:

- Heterogenität als Herausforderung im Unterricht mit benachteiligten und behinderten Jugendlichen

- Unterricht kultursensibel gestalten – wie geht das?

- “Wie soll ich alle unter einen Hut bringen?”

- Diversity Know-How für Bildungseinrichtungen – Was es heißt, mit Diversität konstruktiv umzugehen

- Wie zeigt sich Vielfalt von Auszubildenden in Lehr-Lernprozessen?

- Nachhilfe war gestern: Wie kann Lernbegleitung gut gelingen?

- Kollegiale Beratung zur Reflexion nutzen

- „Praktisch gut unterwegs“ – die Herausforderungen des Alltags gestalten

- Vielfalt am Lernort Pflegepraxis – Wie Praxisanleitende Auszubildenden mit vielfältigen Voraussetzungen begegnen.

- Vielfältige Wege in Ausbildung und Arbeit: Transkulturelles Lehren und Lernen im Herzen Berlins

- Arbeit mit heterogenen Lernenden in der Pflegehilfeausbildung am Beispiel der INA-Pflege Toolboxen 1, 2A und 2B

- „Alle mitgedacht?!“

Der Fachtag ist kostenfrei und kann als Fortbildung für Lehrende und Praxisanleitende angerechnet werden.

© FvP

Annerose Bohrer

PositionProfessur für Pflege- und Gesundheitswissenschaft und ihre berufliche Didaktik | Studiengangsleitung Bachelorstudiengang Bachelor of Nursing

Telefon 0 30 845 82 241

Fax 030 89 79 47 11

E-Mail bohrer@eh-berlin.de

Ort/BüroE 204, E-Gebäude

Sprechzeitennach Vereinbarung

Zum Seitenanfang