Evangelische Fachhochschule Berlin

Pressespiegel

Sie befinden sich hier:

Pressespiegel 2016

Im Pressespiegel finden Sie eine Auswahl der online zugänglichen Presseartikel über die EHB. Ältere Beiträge können Sie links über das Archiv abrufen.

Dezember

Dezember 2016 | Mediendienst-Integration.de
"Willkommensklassen" in Berlin
Mit Segregation zur Inklusion. Eine Expertise für den Mediendienst Integration.

14.12.2016 | TAZ
Angekratzte Erfolgsstory
Studie: Separation in Flüchtlingsklassen funk­tioniert nicht, sagen HU-Wissenschaftler

14.12.2016 | ZEIT ONLINE
"Willkommensklassen haben zu viele Nachteile"
Kein Curriculum, zu wenige Vorbilder. Die Migrationsforscherin Juliane Karakyali erklärt, warum Flüchtlingskinder sofort in Grundschulklassen integriert werden sollten.

13.12.2016 | Berliner Morgenpost
Ohne Lehrplan, ohne Standards. Eine Studie der Humboldt-Universität stellt Willkommensklassen schlechtes Zeugnis aus.
(...) Juliane Karakayali, Professorin für Soziologie an der Evangelischen Hochschule Berlin, war eine von sechs an der Studie beteiligten Experten. "Viele Lehrkräfte haben befristete Verträge und keine methodisch didaktischen Kenntnisse", sagt sie. Problematisch sei auch, dass es für Willkommensklassen an Grundschulen keinen Lehrplan gebe. (...)

12.12.2017 | Mediendienst-Integration.de
Haben sich "Willkommensklassen" bewährt?
Sind sogenannte Willkommensklassen ein gutes Modell, um neu zugewanderte Kinder und Jugendliche zu beschulen? Wissenschaftler des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung haben das erforscht. In einer Expertise für den MEDIENDIENST fassen die Autoren vorab exklusiv erste Ergebnisse ihrer Untersuchung zusammen. Ihr Fazit: Die separierte Beschulung produziert eine ganze Reihe von organisatorischen Problemen.

12.12.2016 | Deutschlandradio Kultur
Ein sinnvolles Modell?
Radio-Interview mit Professorin Dr. Juliane Karakayali zum Thema Inklusion und Willkommensklassen für geflüchtete Kinder.

12.12.2016 | Deutschlandfunk
Zwangsarbeit in DDR-Kinderheimen
Schikaniert, verprügelt, zur Arbeit gezwungen: Kinder und Jugendliche wurden in Heimen der DDR systematisch ausgebeutet und misshandelt. Das geht aus einer Studie der Bundesregierung hervor, aus der erstmals Details an die Öffentlichkeit kamen.
(...) Wie viele Kinder und Jugendliche in den DDR-Kinderheimen solche Zwangsarbeiten verrichten mussten sei unklar, sagt Professor Karsten Laudien, einer der Autoren der Studie. 

10.12.2016 | mdr.de
Studie belegt Zwangsarbeit in DDR-Jugendwerkhöfen
Knapp eine halbe Million Kinder in der DDR durchliefen die Heime der sogenannten Jugendhilfe. Dabei wurden sie oftmals auch Opfer psychischer und physischer Gewalt, von Freiheitsberaubung und weiteren Menschenrechtsverletzungen. Das Deutsche Institut für Heimerziehungsforschung (DIH) hat nun untersucht, inwieweit die Kinder und Jugendlichen zu Zwangsarbeit genötigt wurden.
(...) Autoren der Studie sind der Ethik-Professor Karsten Laudien von der Evangelischen Hochschule Berlin und die Leiterin des DIH, Anke Dreier-Hornig. (...)

09.12.2016 | Thüringer Allgemeine
Zwangsarbeit und Missbrauch in DDR-Kinderheimen
Laut einer Studie diente in DDR-Kinderheimen unangenehme und schwere Arbeit der Disziplinierung und Ausbeutung. Die Erkenntnisse werden am Freitag vorgestellt. 

07.12.2016 | ZEIT ONLINE
Hauptsache, die Eltern erfahren von nichts
Behörden sollen Kinder vor skrupellosen Kitabetreibern und Erziehern schützen. Doch auf Kontrolleure in Berlin ist kein Verlass, belegen Recherchen von ZEIT ONLINE.
(...) Es ist unklar, ob sich im Führungszeugnis des Erzieherhelfers Hinweise auf früheres Fehlverhalten gefunden hätten. Ihn aber ganz ohne Nachweis arbeiten zu lassen, sei eine "grobe Pflichtverletzung", sagt die Juraprofessorin Marion Hundt. (...)

November

November 2016 | Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
"Do it Yourself"-Open Space
Helmut Sankowsky, Kanzler der EHB, blickt in seinem Kommentar auf die Jahrestagung des Netzwerks Wissenschaftsmanagement zum Thema Projektmanagement zurück.

30.11.2016 | idw-online.de
Vorstellung neuer Studien zur Aufarbeitung der Heimerziehung in der DDR
Im Rahmen der Fachtagung "Jahrhundertkind. Aufarbeitung der Heimerziehung der DDR. Erfolge, Herausforderungen und Fragen." stellt das Deutsche Institut für Heimerziehung (DIH) am 9. und 10. Dezember 2016 an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) zwei neue Studien zur DDR-Heimerziehung vor.

03.11.2016 | abitur-und-studium.de
Neue Impulse für multiprofessionelle Teams
Bachelorabsolventin Claudia Kutzer erhält Gräfin von der Schulenburg-Preis.

03.11.2016 | idw-online.de
Neue Impulse für multiprofessionelle Teams
Beim traditionellen Wettbewerb um den „Gräfin von der Schulenburg-Preis“ der EHB holte zum 3. Mal in Folge eine Absolventin des Bachelor of Nursing die begehrte Trophäe in den Studiengang. Claudia Kutzer, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und Bachelor of Science, überzeugte bei der Veranstaltung ehb.forscht die fünfköpfige externe Jury mit einem professionellen und anschaulichen Vortrag zu ihrer empirischen Arbeit „Multiprofessionelle ethische Fallbesprechungen auf einer neurologischen Station - Bedarfserhebung und grundlegende Planung der Implementierung von ethischen Fallbesprechungen im multiprofessionellen Team“.

Oktober

17.10.2016 | vivantes.de
6. Berliner Pflegekongress: Berlin wird größer, älter und bunter – wie sich die Pflege darauf einstellt
Pflege in der Metropole – Vielfalt und Anspruch“ ist das Motto des 6. Berliner Pflegekongresses am 27. und 28. Oktober 2016 im Roten Rathaus Berlin. Es geht dort um nicht weniger als die Zukunft des Berufsstandes in einer wachsenden Stadt.

06.10.2016 | Tagesspiegel Leute Steglitz-Zehlendorf
Filmreihe „Der Luther-Code – 500 Jahre Reformation“.
Für eine sechsteilige Filmdokumentation wurden junge Gen-Forscherinnen, Flüchtlingshelfer, Internet-Journalisten, Aktivisten, AstrophysikerInnen befragt. Zeitgenossen, die heute an der Neuerfindung der Welt mitarbeiten und zukünftig die Verantwortung für unsere Gesellschaft tragen. An was glauben sie? Wie sehen sie ihre Zukunft? Woraus schöpfen sie Mut und wovor haben sie Angst? Dienstag, 11. und 25. Oktober und 1. November. Donnerstag, 10. und 17. November jeweils 18 bis 20 Uhr. Evangelische Hochschule Berlin (EHB), Auditorium Maximum, F-Gebäude, Teltower Damm 118 bis 122.

06.10.2016 | evangelisch.de
Der "Luther-Code" bei Arte: Reformation trifft auf Welt 2016.
Der "Luther-Code" fragt: Wie ist der moderne Mensch entstanden? Und ist er vorbereitet, die Zukunft zu meistern? In der Evangelischen Hochschule Berlin werden alle Teile der Arte-Filmreihe vorgestellt und diskutiert. Nun fand die Auftaktveranstaltung mit dem ersten Teil statt: "Der Sprung in die Freiheit".

September

28.09.2016 | ABC Australien (Australian Broadcasting Corporation)
"Almost a fifth of midwives 'suffering PTSD', study finds"
More than two thirds reported having witnessed a traumatic birth event, that included how a patient was cared for. Published today, the study by Dr. Julia Leinweber also found midwives recalled strong emotions during or shortly after witnessing the traumatic birth event.

01.09.2016 | Deutschlandradio Kultur
"Viele DDR-Heimkinder fühlen sich traumatisiert."
Etwa 440.000 Kinder in der DDR waren in Kinderheimen untergebracht. Dort waren sie mit Gewalt und fragwürdigen Erziehungsmethoden konfrontiert. Der Ethik-Professor Karsten Laudien erforscht die Geschichte dieser Heime und engagiert sich für die Opfer. Ethik-Professor Karsten Laudien im Gespräch mit Susanne Führer.

01.09.2016 | abitur-und-studium.de
Kita-Finanzierung & Entgelt für besondere Leistungen des Trägers endlich rechtlich eingeordnet.

Vortrag mit anschließender Diskussion zur rechtlichen Einordnung von Kita-Finanzierung für besondere Leistungen. Frau Prof. Marion Hundt, Professorin für Öffentliches Recht (EHB) und ehemals Richterin am VG Berlin

August

23.08.2016 | Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
70 zusätzliche Studienplätze im Bereich Sozialarbeit an evangelischen und katholischen Hochschulen - Beide Hochschulen erhalten insgesamt 480.000 Euro

Juni

30.06.2016 | Tagesspiegel Leute Steglitz-Zehlendorf
Helga und Detlef Bischoff zeigen Aquarelle aus Sizilien und vom Wannsee
In “Der Traum vom Süden” zeigen Helga und Detlef Bischoff in der Evangelischen Hochschule Berlin noch bis 14. Juli Aquarelle mit Motiven aus Sizilien und Fotos von der Region rund um den Wannsee.

23.06.2016 | Berliner Woche
Helga und Detlef Bischoff zeigen ihren Traum vom Süden
Zarte Aquarelle mit Motiven aus Sizilien und ausdrucksstarke Fotos von der Region rund um den Wannsee: In der Evangelischen Hochschule Berlin ist die Ausstellung „Der Traum vom Süden“ zu sehen.Die Bilder und Aufnahmen stammen vom Ehepaar Helga und Detlef Bischoff. Sie hatte noch nie eine Kamera in der Hand, er keinen Pinsel. Aber den Traum vom Süden teilen sie: Helga reist gerne und oft nach Italien, um dort Skizzen für ihre Bilder zu zeichnen, Detlef fotografiert das „preußische Arkadien“ rund um den Wannsee.

07.06.2016 | abitur-und-studium.de
Berlin-Wannsee und der Traum vom Süden. Ausstellung an der EHB
Vernissage zur Eröffnung der Foto- und Aquarellausstellung „Berlin- Wannsee und der Traum von Süden“ an der Evangelischen Hochschule Berlin. Die Bilderschau kontrastiert Fotos aus dem kürzlich erschienenen Bildband: „Berlin-Wannsee“ von Detlef Bischoff und Aquarelle aus dem italienischen Süden von Helga Bischoff. Die öffentliche Ausstellung ist bis zum 14. Juli 2016 von Montag bis Samstag an der EHB zu sehen.

Mai

23.05.2016 | Berliner Woche
Was heißt hier Kirche? – Wenn Kirche Schule macht. Tag der Gemeindepädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB).
Der Studiengang Evangelische Religionspädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) lädt am 27. Mai 2016, um 10 Uhr, zum Tag der Gemeindepädagogik an die Hochschule ein.

19.05.2016 | idw-online.de
Grenzen überschreiten Lebenswelten erkunden Dialoge vertiefen.
Jubiläumsveranstaltung zum deutsch-französisch-ungarischen Austausch an der Evangelischen Hochschule Berlin. Die EHB feiert im Studiengang Soziale Arbeit 15 Jahre Studierendenaustausch mit Erasme Toulouse und fünf Jahre mit dem Wesley College Budapest. Diskussionen und Vorträge zum Jahresthema des Austausches „Migration und Flucht“.

18.05.2016 | taz.de
Serie Fluchtpunkt: Ehrenamtliche Helfer. "Eigennutz spielt eine Rolle".
Ehrenamt kann Selbstzweck sein – schlimm ist das nicht, sagt die Sozialwissenschaftlerin Misun Han-Broich: Weil der Nutzen für die Flüchtlinge überwiegt.

03.05.2016 | ZEIT online
Abgrund unterm Regenbogen. "Keine Angst, ich sperr dich nicht ein!" Was Kinder mit Erzieherinnen erleben können: Recherchen von ZEIT ONLINE zeigen systematische Probleme in der Boombranche Kita.
(...) Marion Hundt war überrascht, als sie die ersten Beschwerden mitbekam. Hundt lehrt Öffentliches Recht als Professorin an der Evangelischen Hochschule Berlin, sie ist eine Expertin auf dem Feld des Kitarechts. (...)

Mai 2016 | ZEIT Campus
CHE UNIVERSITY RANKING 2016/17. Germanys most comprehensive university ranking. University Information. Evangelische Hochschule Berlin.

April

11.03.2016 | Süddeutsche Zeitung
Kirchliche Hochschulen bilden neben privaten und öffentlichen Hochschulen eine weitere Möglichkeit zum Studium
Zu den bundesweit bekanntesten kirchlichen Hochschulen gehören die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, die Theologische Fakultät Fulda und die Evangelische Hochschule Berlin. 

Februar

01.02.2016 | Der Tagesspiegel
Mediziner der Woche: Der Chefarzt der meistempfohlenen Geburtsklinik in Berlin, Michael Abou-Dakn

Januar

28.01.2016 | Berliner Zeitung
Heime werden überprüft
Nach dem Skandal um die Haasenburg-Jugendheime startet Brandenburg ein Pilotprojekt für die Verbesserung der Heimerziehung. Die Haasenburg-Heime waren nach Misshandlungsvorwürfen Ende 2013 geschlossen worden. Experten des Berliner Instituts für Innovation und Beratung sollen nun die Einrichtungen besuchen und Stärken sowie kritische Punkte ermitteln.

26.01.2016 | www.sjk.de
Zum vierten Mal in Folge liegt das St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof bei den Geburtenzahlen bundesweit vorn
3.975 Babys – davon 121 Mal Zwillinge und zweimal Drillinge – erblickten hier 2015 das Licht der Welt; so viele wie in keinem anderen Einzelkrankenhaus in Deutschland. (...) Im Rahmen des ausbildungsintegrierten Studiengangs Hebammenkunde, der 2013 in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Berlin initiiert wurde, erlernen derzeit rund 60 angehende Hebammen im St. Joseph Krankenhaus den praktischen Teil dieses anspruchsvollen Berufs. Der erste Jahrgang schließt im Herbst seine Praxis-Ausbildung ab.

Nach oben

Sie suchen einen Artikel über die Evangelische Hochschule und sind hier nicht fündig geworden?
Im Büro der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind auch nicht online zugängliche Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften der letzten Jahre archiviert! Sprechen Sie uns an!