Hochschulfeiern

10 Jahre Studium von Hebammen an der EHB

Hochschule verabschiedet ihre Absolvent:innen aller hebammenwissenschaftlichen Programme und feiert eine Dekade Qualifizierung akademischer Hebammen

Vortrag Prof.in Dr. Melita Grieshop
© EHB
Vortrag Prof.in Dr. Melita Grieshop

Mit einem gemeinsamen Festakt verabschiedete die Evangelische Hochschule Berlin am 28. September 2023 feierlich 67 Absolvent:innen aus allen hebammenwissenschaftlichen Qualifizierungsprogrammen im Großen Paulussaal der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Zehlendorf. Bereits zum zweiten Mal wurden in einer gemeinsamen Veranstaltung den Absolvent:innen des Bachelorstudiengangs Hebammenkunde, des Anpassungslehrgangs für Hebammen aus Drittstaaten (AlHeb) und des Zertifikatkurses für Praxisanleiter:innen im Studium von Hebammen (PAL) die Zeugnisse überreicht.

Neben der Zeugnisübergabe feierte die Hochschule auch das zehnjährige Jubiläum des primärqualifizierenden Bachelorstudiengangs Hebammenkunde/-wissenschaft. Aus diesem Anlass waren bundesweit Gäste aus der Berufspolitik, dem gesundheitlichen Bildungsbereich sowie klinische und außerklinische Praxispartner:innen und Ehemalige der EHB an die Hochschule gekommen. In seiner Begrüßungsrede betonte Prof. Dr. Sebastian Schröer-Werner, Rektor der EHB, die Entwicklung und Bedeutung der Hebammenwissenschaft für die Hochschule. „Wenn ich sage, dass sich die EHB als Vorreiterin in der Professionalisierung und auch der Akademisierung von Gesundheits- und Sozialberufen sieht, so trifft das für das Studium der Hebammenwissenschaft bzw. Hebammenkunde in besonderem Maße zu“, sagte Schröer-Werner. „Gegenwärtig ist der gesamte Komplex „Midwifery“ eines der erfolgreichsten und am meisten nachgefragten Angebote dieser Hochschule.“

Die EHB hatte vor zehn Jahren als eine der ersten Hochschulen in Deutschland gemeinsam mit ihren Praxispartner:innen eine Klausel im Hebammengesetz genutzt und den Modellstudiengang Hebammenkunde aufgebaut. Er startet im Wintersemester 2013/14 als einer der ersten ausbildungsintegrierenden Hebammenstudiengänge deutschlandweit. Zum Wintersemester 2021/2022 war dann der Startschuss für den ersten Jahrgang mit Studierenden im dualen Studiengang Hebammenwissenschaft B.Sc. an der EHB. Dieses neue 7-semestrige Studienangebot löst den seit 2013 an der Evangelischen Hochschule Berlin etablierten Modellstudiengang Hebammenkunde B.Sc. ab. Inzwischen tragen 158 Bachelor-Abschlüsse und 221 staatliche Examen hochqualifizierter Hebammen zusammen mit 85 an der EHB ausgebildeten praxisanleitenden Expert:innen maßgeblich zur Sicherung und Weiterentwicklung des Gesundheitsstandorts Berlin bei. 

In ihrem Festvortrag würdigte die Studiengangsleitung Professorin Dr. Melita Grieshop die Entwicklungen in der Hebammenwissenschaft und verwies auf die Bedeutung der Verbindung zwischen Hebammenarbeit und hebammenwissenschaftlicher Forschung. In ihrer empathischen Rede gratulierte sie allen Absolvent:innen herzlich und wandte sich auch direkt an die Studierenden der Zunft: „Ich wünsche mir, dass es in der Entwicklung der Geburtshilfe weitergeht“, sagte Grieshop. „Es ist unser aller Auftrag, wenn wir Verantwortung übernehmen, dass die Qualität der Arbeit besser wird und wir die Versorgungsherausforderungen in der Praxis identifizieren – die Hebammenwissenschaft ist praxisorientiert!“ So sei es unter anderem Aufgabe der Hebammenwissenschaft, vielversprechende Interventionen aus der Hebammenarbeit auf ihre Wirksamkeit zu prüfen und bei Erfolg, sie in Implementationsstudien zu evaluieren, damit sie danach flächendeckend in der Praxis implementiert werden können.

In ihrem Grußwort betonte Katharina Stieler, Leiterin des Fachbereiches Hebammenkunde von der Schule für Gesundheitsberufe, die langjährige gute und intensive Zusammenarbeit mit dem Studiengang, die seit der Gründung 2013 besteht. Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Leiter der Geburtsklinik im St. Joseph Krankenhaus und Professor des Studiengangs, schickte einen Videogruß zum Jubiläum und erinnerte an die Herausforderungen bei der Gründung, die Anfangsjahre des Modellstudiengangs und die erfolgreiche Implementierung durch Professorin Dr. Grieshop und ihre Teams in den Folgejahren.

Aus der Berufspolitik übernahm Professorin Dr. Lea Beckmann, Beirätin für den Bildungsbereich vom Deutschen Hebammenverband, die Laudatio. Sie wünschte den Absolventinnen, dass sie die Kraft haben, kritisch zu hinterfragen und dass sie dem Beruf der Hebamme treu bleiben. Weiterhin rief sie dazu auf, sich politisch zu engagieren. Die Brücke zur Praxis schlug dann Dr.in Christine Bruhn vom Netzwerk der Geburtshäuser. Sie hob den engen Kontakt und regelmäßigen Austausch mit dem Studiengang hervor und die Offenheit in der Zusammenarbeit. Den ersten Teil des Programms schloss Professorin Dr. Mandy Mangler, Berliner Frauenpreisträgerin 2022 und Leiterin der Geburtsklinik im Auguste Viktoria Klinikum Berlin, mit einem Vortrag zur Historie der Hebammenwissenschaften und über die Evangelische Hochschule Berlin als Wiege der regionalen Akademisierung des Studienganges.

Bei der dann folgenden Zeugnisübergabe erhielten 31 Absolvent:innen des primärqualifizierenden Studiengangs Hebammenkunde ihre Urkunden zum Bachelor of Science. Neun Absolvent:innen des vierten Anpassungslehrgangs für Hebammen aus Drittstaaten und 27 Teilnehmerinnen des Weiterbildungskurses für Praxisanleiter:innen im Studium von Hebammen bekamen die Zertifikate für den erfolgreichen Abschluss ihrer Qualifizierungen. Zu den Klängen des Duos Muguet & Colibri versammelten sich die Gäste dann zu einem anschließenden Sektempfang.

Impressionen von der Abschlussfeier Hebammen am 28. September 2023

Absolventinnen des Bachelor of Science Hebammenkunde 2023
© EHB, Mandy Mangler
Absolventinnen des Bachelor of Science Hebammenkunde 2023
Absolventinnengruppe Hebammen aus Drittstaaten (AlHeb)
© EHB, Mandy Mangler
Absolventinnengruppe Hebammen aus Drittstaaten (AlHeb)
Grupppenfoto des Weiterbildungskurses Praxisanleiterinnen, 2023
© EHB, Mandy Mangler
Grupppenfoto des Weiterbildungskurses Praxisanleiterinnen, 2023
Gäste der Feier
© EHB
Gäste der Feier
Rektor begrüßt die Gäste
© EHB
Rektor begrüßt die Gäste
Prof.in Dr. Melita Grieshop beim Fachvortrag
© EHB
Prof.in Dr. Melita Grieshop beim Fachvortrag
Grußwort Prof.in Dr. Lea Beckmann, Beirätin für den Bildungsbereich vom Deutschen Hebammenverband
© EHB
Grußwort Prof.in Dr. Lea Beckmann, Beirätin für den Bildungsbereich vom Deutschen Hebammenverband
Videobotschaft von Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Leiter der Geburtsklinik im St. Joseph Krankenhaus
© EHB
Videobotschaft von Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Leiter der Geburtsklinik im St. Joseph Krankenhaus
Prof.in Dr. Mandy Mangler beim Vortrag
© EHB
Prof.in Dr. Mandy Mangler beim Vortrag
Grußwort von Katharina Stieler, Leiterin des Fachbereiches Hebammenkunde von der Schule für Gesundheitsberufe
© EHB
Grußwort von Katharina Stieler, Leiterin des Fachbereiches Hebammenkunde von der Schule für Gesundheitsberufe
Grußwort Dr.in Christine Bruhns, Verband Netzwerk der Geburtshäuser
© EHB
Grußwort Dr.in Christine Bruhns, Verband Netzwerk der Geburtshäuser
Rede von Petra Weeber-Pilz, Leiterin des Kurses Praxisanleitung Hebammen
© EHB
Rede von Petra Weeber-Pilz, Leiterin des Kurses Praxisanleitung Hebammen
Musikduo Muguet & Colibri
© EHB
Musikduo Muguet & Colibri

Prof. Dr. rer. medic. Melita Grieshop

Position Professur für Hebammenwissenschaft | Studiengangsleitung: Bachelorstudiengang Hebammenkunde / Hebammenwissenschaft

Telefon +49 (0) 30 845 82 272

E-Mail melita.grieshop@eh-berlin.de

Ort/Büro A 209, A-Gebäude

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sibylle Baluschek

Position Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stabsstelle

Telefon +49 (0) 30 845 82 262

E-Mail sibylle.baluschek@eh-berlin.de

Ort/Büro A 109, A-Gebäude

Sprechzeiten Montag bis Donnerstag

Zum Seitenanfang