Evangelische Fachhochschule Berlin

Selbstverständnis

Sie befinden sich hier:

Evangelische Hochschule Berlin

EHB-Campus

Blick auf das Hauptgebäude der Hochschule (Foto: EHB)

Die Evangelische Hochschule ist eine moderne und leistungsorientierte Ausbildungs- und Forschungsinstitution für Sozial- und Gesundheitseinrichtungen sowie kirchliche und diakonische Organisationen. Sie ist eine der beiden konfessionellen Hochschulen in Berlin; ihre Trägerin ist die Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz.  Auf dem denkmalgeschützten Campus im Südwesten der Hauptstadt lernen ca. 1.500 Studierende in den Studiengängen Soziale Arbeit, Evangelische Religions­pädagogik, Pflegemanagement, Kindheitspädagogik, den dualen Studiengängen Bachelor of Nursing und Hebammenkunde, B. Sc. of Midwifery, sowie den Masterstudiengängen „Leitung – Bildung – Diversität (Management – Education – Diversity)" und  Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession (Master of Social Work /weiterbildend). 
58 hauptamtliche Professor_innen, Dozent_innen und wissenschaftliche Mitarbeitende sowie rund 200 Lehrbeauftragte und Trainer_innen lehren und forschen an einer der ältesten Ausbildungsstätten für soziale Berufe in Deutschland, die auf eine seit dem Jahr 1904 bestehende Ausbildungstradition zurückblicken kann.

Wiese vor dem F-Gebäude der EHB

Studierende auf der Wiese vor dem Hauptgebäude des Campus (Foto: EHB)

Fachlich professionell und praxisnah

Die anerkannt hohe Ausbildungsqualität der EHB ist geprägt durch eine intensive und fachlich professionelle Betreuung in den Studiengängen sowie eine ausgewiesene Kompetenz in den gesellschaftlichen Bereichen Kultur und Religion. Über Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten pflegt die Hochschule Kontakte zu Betrieben und Institutionen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft sowie zu Einrichtungen der Diakonie und der Evangelischen Kirche. Sie gilt als kompetente Partnerin für praxisorientierte Lehre und für anwendungsorientierte Forschung im Bildungsmarkt.

Studentischer Besuch aus Dänemark

Studierende aus Dänemark besuchten die Hochschule im März 2013 (Foto: EHB)

Zwischen Moderne und Tradition

Bis heute fühlt sich die Hochschule ihrem Gründungsgedanken verpflichtet, aus christlicher Motivation eine Ausbildung zu vermitteln, die Theorie und Praxis verknüpft. Die evangelische Zielsetzung der Hochschule und die Auseinandersetzung mit christlichen Werten und dem christlichen Menschenbild ermöglichen den Studierenden eine eigene und kritische Wertebestimmung für ihr Handeln. Dabei gehören Toleranz und Respekt gegenüber Andersdenkenden und anderen Kulturen zum grundlegenden Selbstverständnis aller Mitglieder der Hochschule.

Nach oben

Internationale Kooperationen

Die Hochschule arbeitet gegenwärtig mit 63 Partnerhochschulen zusammen. Dabei stehen Kontakte zu nord- und westeuropäischen Partnern (Skandinavien, Niederlande, Belgien, Frankreich) sowie Polen, Ungarn und dem Baltikum im Vordergrund. Darüber hinaus besteht ein enger Kontakt mit Hochschulen im südlichen Afrika (Malawi, Sambia, Zimbabwe).

Daten und Fakten

Trägerschaft: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)

Gründungsjahr: 1904/09 (Vorgängereinrichtung: Frauenschule der Inneren Mission)

Seit 1971: Evangelische Fachhochschule Berlin, Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Körperschaft des öffentlichen Rechts

Seit 4/2010: Evangelische Hochschule Berlin (EHB), Körperschaft des öffentlichen Rechts

Externe Links