Ihre Karriere bei uns

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Forschung im Bereich Soziales, Gesundheit und Bildung.

An der EHB ist zum 1. Oktober 2021 eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Forschung im Bereich Soziales, Gesundheit und Bildung (bis zu 100% VZÄ)im sozialversicherungspflichtigen Beschäftigtenverhältnis entsprechend der geforderten Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-L unbefristet zu besetzen.

Sie dient zur Unterstützung der hauptamtlichen Lehrenden sowie des Prorektors für Lehre und Forschung im Rahmen des Ausbaus und der Weiterentwicklung des Forschungsbereichs an der EHB. Auf lange Sicht soll sich das Zentrum für Fort- und Weiterbildung zu einem Forschungszentrum weiterentwickeln, in dem Transferaufgaben, interne und externe Qualifizierungsmaßnahmen mit Evaluationsdienstleistungen und Forschungskoordination zusammengebracht werden.

Ihre Aufgaben

  • Gezielte Fördermittelinformation und -beratung sowie eigenverantwortlicher Ausbau nationaler und internationaler Kontakte
  • Koordination von und Mitarbeit beim Stellen von Drittmittelanträgen, dabei insbesondere inhaltliche Konzeptarbeit sowie Administration
  • Unterstützung der Forscher*innen aus den Fachbereichen Soziale Arbeit und Gesundheit sowie Erziehung und Bildung bei der Weiterentwicklung der jeweiligen Forschungsprofile
  • Vernetzung der Forschungs- und Transferaktivitäten der Mitglieder aller Studiengänge untereinander zur Förderung der Trans- und Interdisziplinarität
  • Identifikation, Koordinierung und Betreuung strategischer Projekte und Maßnahmen in den Bereichen des Forschungsmanagements und des Forschungsmarketings
  • Dissemination von Forschungsergebnissen durch Pflege einer Website und bei der Aufbereitung der Ergebnisse für Weiterbildung, wissenschaftliche Tagungen oder Auftragsforschung
  • Lehrtätigkeit in einem für Sie einschlägigem Fachbereich im Umfang von bis zu 8 SWS (bei 100% VZÄ)

Spezifische Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes sozial-, gesundheits-, erziehungs-, oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium, idealerweise mit grundlegenden Kenntnissen in mehreren der genannten Bereiche
  • Erfahrung in der Akquise und Abwicklung von Drittmittelprojekten
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Grundlegende Kenntnisse sozial-, gesundheits- oder erziehungswissenschaftlicher Forschungsmethoden sind wünschenswert
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und hohe Auffassungsgabe
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Erfahrungen im Wissens-/Praxistransfer, z. B. in Form der Entwicklung von Strukturen kooperativer Forschungsvorhaben (bspw. Aufbau von Graduiertenkollegs, Organisation von Fachtagungen und Kongressen)

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen

Nachzuweisen sind ein einschlägiges Hochschulstudium und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit. Eine Promotion wird erwartet, ebenso eine möglichst einschlägige Berufserfahrung und pädagogische Eignung durch Erfahrungen in der Lehre und Ausbildung.
Bitte legen Sie eine Liste mit Ihren Veröffentlichungen, Nachweise über einschlägige Lehrveranstaltungen sowie eine genaue Aufführung der Zeiten der Berufstätigkeit außerhalb von Hochschulen in tabellarischer Form bei.

Die Bejahung und Mitgestaltung des besonderen Profils einer Hochschule in evangelischer Trägerschaft und die Mit­gliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. in einer anderen Kirche der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

Sie werden von einem freundlichen, engagierten und multidisziplinär zusammengesetzten Kollegium erwartet. Wir unterstützen Sie im Rahmen Ihrer Lehre durch hochschuldidaktische Fortbildungen beim Berliner Zentrum für Hochschullehre. Darüber hinaus bieten wir:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Selbstständiges Arbeiten innerhalb eines engagierten Teams im engen Kontakt mit den Lehrenden, den Mitarbeiter*innen und der Hochschulleitung
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte
  • Durch den eigenverantwortlichen Aufbau des Bereichs enorme Gestaltungsmöglichkeiten

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2021

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer WIMI20211 an den Prorektor, Evangelische Hochschule Berlin (EHB), Postfach 37 02 55, 14132 Berlin bzw. gerne auch elektronisch an stellenausschreibungen@eh-berlin.de. (Direktlink: "Schreiben Sie uns")

Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Prorektor, Herrn Prof. Dr. Michael Komorek.

Kontakt für inhaltliche Fragen zum Stellenangebot

© EHB, Foto: Florian von Ploetz

Prof. Dr. Michael Komorek

Position Prorektor der EHB, Professur für Inklusion

Telefon +49 (0)30 845 82 200

E-Mail komorek@eh-berlin.de

Büro F 106, F-Gebäude

Sprechzeiten Mittwoch 13-15 Uhr, Anmeldung über das Hochschulleitungssekretariat

Zum Profil
Zum Seitenanfang