Evangelische Fachhochschule Berlin

Sie befinden sich hier:

Evaluation des Projektes Känguru – hilft und begleitet

Forschungsthema

Praxisforschung von Studierenden im Rahmen von Diplomarbeiten im SoSe 11/ WS 11/12: Evaluation des Projektes Känguru – hilft und begleitet

Projektleitung: Prof. Dr. Brigitte Wießmeier

Projektbeschreibung

Das Projekt „Känguru – hilft und begleitet“ bietet ein kieznahes Unterstützungssystem an für Familien bzw. allein erziehende Mütter und Väter ohne ausreichende soziale Kontakte, familiäre Einbindung oder die aufgrund der sozialen Situation eine ergänzende Unterstützung benötigen. Das Projekt Känguru versteht sich als ein Baustein des Kinderschutzes, indem es die Elternkompetenz stärkt und Entlastungsmomente für situativ belastete Eltern, Mütter und Väter schafft. Neben der Beratung erhalten die Familien alltagspraktische Unterstützungsangebote, z.B. in der Betreuung des Babys oder älterer Geschwisterkinder. Es arbeitet überwiegend auf der Basis ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.

Forschungsziele

Das Projekt konnte seit 2007 praktische Erfahrungen sammeln, nun soll eine Begleitforschung die Qualität der Arbeit sichern, neue Erkenntnisse sollen die Grundlage für die weitere Arbeit darstellen. Ziel der Begleitforschung ist die Prüfung der Wirksamkeit von Känguru in den Familien mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit, zielgruppenspezifische Arbeitsweisen und Zugangswege sowie die Untersuchung der Niedrigschwelligkeit und der „Brückenfunktion“ des Projekts. Unter anderem sollen die Beziehungsherausforderungen an die Ehrenamtlichen im Hilfekontext untersucht werden. Die Ergebnisse der Evaluation sollen als Handreichung für die praktische Arbeit der Koordinatorinnen hinsichtlich der Begleitung der Ehrenamtlichen und der Familien dienen.
Des Weiteren soll eine aussagefähige Datensammlung über die Merkmale der betreuten Familien und engagierten Ehrenamtlichen geleistet werden, mit dem Ziel, das Angebot besser abstimmen zu können und zu prüfen, ob die Zielgruppen erreicht werden (zielgruppenspezifisches Angebot).

Kooperationspartner

Kooperationspartner ist als Träger des Projektes das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Nach oben

Kontakt


Prof. Dr. Brigitte Wießmeier
Forschungskoordinatorin INIB

Raum E 116
Telefon (030) 845 82 310
E-Mail wiessmeier@eh-berlin.de