Ihre Karriere bei uns

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter:in (m/w/d) im Projekt „Zukunft findet Stadt“

In der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB), Körperschaft des öffentlichen Rechts, im Projekt“ Zukunft findet Stadt“ ist zum 01. Februar 2023 die befristete Stelle bis zum 31. Dezember 2027 einer:eines wissenschaftlichen Mitarbeitenden (m/w/d) bis Entgeltgruppe 13 TV-L mit 100% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.

Projektkontext:

Unter dem Projekttitel „Zukunft findet Stadt. Das Hochschulnetzwerk für ein resilientes Berlin“ bearbeiten fünf Hochschulen gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Stadtgesellschaft urbane Herausforderungen, um die Hauptstadtregion zukunftsfähiger zu gestalten. Das Netzwerk entwickelt und erprobt neue Transferformate und -aktivitäten in den Kompetenzfeldern Klima und Gesundheit. Die Interaktion von Wissenschaft und Praxis stärkt die Bereiche Third Mission und Transfer in den Hochschulen und festigt die regionale Verankerung. Um der komplexen Projektstruktur von »Zukunft findet Stadt« gerecht zu werden, baut der Verbund ein Kooperations- und Qualitätsmanagement mit verschiedenen Komponenten auf. Im Kontext dieser Maßnahmen ist auch das Teilvorhaben Evaluation und Qualitätsmanagement angesiedelt, das von der EHB betreut wird.

Aufgaben:

Der:die Stelleninhaber:in ist für folgende von der EHB im Rahmen des Projekt „Zukunft findet Stadt“ verantworteten Teilvorhaben zuständig:

  • Er:sie bereitet die Evaluation des Gesamtprojekts und der Teilvorhaben der anderen Verbundpartner vor.
  • Er:sie baut in enger Kooperation mit dem Kooperationsmanagement an der HTW und den Transfermanager:innen der einzelnen Verbundpartner eine geeignete Kommunikationsstruktur zu den anderen Verbundprojekten auf.
  • Er:sie evaluiert die Teilvorhaben der Verbundpartner mit Blick auf die oben genannten Indikatoren und die im Antrag ausführlich dargestellten Kriterien und sorgt dafür, dass die Ergebnisse in weiteren Workshops mit externen Expert:innen aus dem Bereich Evaluation und Qualitätsentwicklung reflektiert werden.
  • Er:sie restrukturiert den Bereich Transfer an der EHB, indem in Kooperation mit dem Referenten für Forschung und anderen relevanten Akteuren eine geeignete Kommunikations- und Infrastruktur für Transferaktivitäten etabliert wird.

formale Voraussetzung:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Masterabschluss) in Sozialwissenschaft/Soziologie, Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft oder vergleichbar

Erforderliche Qualifikationen:

  • ausgewiesene Kompetenzen im Bereich Qualitätsmanagement/Evaluation, eigene Erfahrungen mit wiss. Evaluationen sind Voraussetzung, Erfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement sehr erwünscht
  • umfangreiche Erfahrungen in der Netzwerkarbeit (in Forschungs- und/oder Transferprojekten mit mehreren Partnern, insbesondere auch mit Blick auf die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis)
  • ausgewiesene Erfahrungen im Bereich Wissenstransfer, Übersetzungen von Forschungswissen in die Praxis in verschiedenen Formaten und im Wissensmanagement
  • Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Workshops mit verschiedenen Akteuren aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft Die Bejahung und Mitgestaltung des besonderen Profils einer Hochschule in evangelischer Trägerschaft wird vorausgesetzt. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen.

Die Bejahung und Mitgestaltung des besonderen Profils einer Hochschule in evangelischer Trägerschaft wird vorausgesetzt.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 16. Dezember 2022

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an das Rektorat der Evangelischen Hochschule Berlin, Postfach 37 02 55, 14132 Berlin, gerne auch elektronisch per Klick auf den Button (Bewerben Sie sich.).

Bei allen inhaltlichen Anfragen wenden Sie sich bitte an den Prorektor, Herrn Prof. Dr. Michael Komorek oder an den Referenten für Forschung Dr. Steffen Amling (beide siehe unten).

„Zukunft findet Stadt. Das Hochschulnetzwerk für ein resilientes Berlin“ wird gefördert durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ und durchgeführt von den fünf Berliner Hochschulen Evangelische Hochschule Berlin, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Berliner Hochschule für Technik, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und die Hochschule für Wirtschaft und Recht zu Berlin. Schauen Sie gerne auch auf den anderen Stellenportalen, da für das Verbundprojekt an allen Hochschulen aktuell interessante Stellen besetzt werden.

Ihre Ansprechperson für inhaltliche Fragen zum Stellenangebot

© EHB, Foto: Florian von Ploetz

Prof. Dr. Michael Komorek

Position Prorektor der EHB, Professur für Inklusion

Telefon +49(0)30 845 82 200

E-Mail komorek@eh-berlin.de

Büro F 106, F-Gebäude

Sprechzeiten Mittwoch 13-15 Uhr, Anmeldung über das Hochschulleitungssekretariat

Zum Profil

Dr. Steffen Amling

Position Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Forschung im Bereich Soziales, Gesundheit und Bildung

Telefon +49 30 585 985 614

E-Mail amling@eh-berlin.de

Büro EHB-Standort Ev. Paulusgemeinde, Teltower Damm 4-8, Raum 306, 3. OG

Sprechzeiten nach Vereinbarung (per E-Mail)

Zum Profil
Zum Seitenanfang