Beauftragte für Studierende mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder sonstigen Beeinträchtigungen

© pixabay

Beratung von Studierenden und Studienbewerber*innen

Die EHB bietet ein umfangreiches Beratungs- und Unterstützungsangebot für Studierende mit Behinderung, chronischer Erkrankung oder sonstiger Beeinträchtigung.

Studierende oder Studieninteressierte mit körperlichen Beeinträchtigungen, Teilleistungsstörungen, chronischen Erkrankungen oder auch psychischen Erkrankungen können sich bei Fragen rund um das Studium an die Behindertenbeauftragte der EHB wenden. 
 

Folgende Hilfen werden angeboten:

  • gezielte Bewerber_innenberatung hinsichtlich Studienfächer, Mobilität auf dem Campus und in den Gebäuden, externe Beratungs- und Betreuungsangebote (Formulare, z. B. für Härtefalläntrage, erhalten Sie über das Immatrikulationsamt.)
  • gezielte Begleitung während der Studieneingangsphase
  • fester Stundenplan
  • Nachteilsausgleiche bei Prüfungsleistungen
  • Gezielte Beratung bei Praktika
  • Beratung bei der Beantragung von Studienassistenz beim Studentenwerk Berlin (siehe unten, Downloads und Links)
  • Unterstützung zur Schaffung adäquater Bedingungen in den Lehrveranstaltungen
  • Beratung zur Semesterplanung und adäquater Studiengestaltung
  • Beratung und Vermittlung bei Studien- und Prüfungsproblemen
  • Unterstützung und Beratung beim Übergang in den Beruf

Für eine seelsorgerische Beratung stehen Ihnen gerne kompetente Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Ausschuss für Studierende mit Behinderung

Der Ausschuss für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung befasst sich mit allen Belangen, die für ein optimales Studieren erforderlich sind. Gemäß § 28a Berliner Hochschulgesetz in der Fassung vom 26. Juni 2011 bearbeitet der Ausschuss insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Mitwirkung bei der Planung und Organisation von Lehr- und Studienbedingungen
  • Beratung von Studierenden und Studienbewerbern
  • Mitwirkung bei der Planung technischer und baulicher Maßnahmen.

Aktuell hat der Akademische Senat der Evangelischen Hochschule Berlin folgende Mitglieder in den Ausschuss für Studierende mit Behinderung berufen:

  • Rabea Zeller, Beauftragte für Studierende mit Behinderung nach § 28a BerlHG
  • Prof. Dr. Michael Komorek, Prorektor
  • Prof. Marion Hundt, Vorsitzende des Prüfungsausschusses
  • Lydia Wunsch, Lehrplanung
  • Michael Adam, Gebäudemanagement
  • N.N., studentische Vertretung

Wenn Sie Anliegen oder Fragen an den Ausschuss oder Mitglieder des Ausschusses herantragen wollen, wenden Sie sich bitte zunächst an Rabea Zeller als Behindertenbeauftragte.

Ansprechperson Behindertenbeauftragte

Rabea Zeller, M. A.

PositionWissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrbereich Inklusion und Teilhabeforschung

Arbeitsbereich(e) Beauftragte für Studierende mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder sonstigen Beeinträchtigungen

Telefon +49 (0) 30 585 985 611

E-Mail zeller@eh-berlin.de

Ort/BüroEHB-Heimat 27 / G 202, 203 / 1. OG

Zum Seitenanfang