Forschung

Icon mit weißem Kreis auf blauem Grund und stilisiertem Blatt mit Stift
Voneinander und miteinander lernen für eine innovative Pflegeausbildung

Curriculare Arbeit der Pflegeschulen in Berlin unterstützen (CurAP)

Ziel des Projektes ist es, die Pflegeschulen in Berlin bei der curricularen Arbeit für eine innovative Pflegeausbildung ab 2020 zu unterstützen. Das Projekt ist Teil der Anschubfinanzierung des Landes Berlin zur Umsetzung der neuen Pflegeausbildungen. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Projekt NEKSA in Brandenburg statt.

Projektbeschreibung

Das Projekt bietet über mehrere Zugangswege Hilfestellungen zur curricularen Arbeit der Pflegeschulen und Praxiseinrichtungen: 

  • Formate zur Begleitung der curricularen Arbeit: Die Bandbreite reicht von Fachtagungen über Seminare, Workshops mit hohem Werkstattcharakter, Begleitung eigenständiger Arbeitsgruppen bis hin zu Inhouse-Beratungen in Teams
  • Netzwerkarbeit: konkrete Hilfestellungen zur Vernetzung von Lehrenden und Praxisanleitenden sowie zur Strukturierung und Koordinierung schuleigener Entwicklungsprozesse
  • Berufsfeldanalysen: Aufbereitung von Erkenntnissen vorhandener Berufsfeldanalysen sowie punktuelle empirische Erhebungen (bisheriger Schwerpunkt in der pädiatrischen Pflege geplant)
  • Kontinuierliche Erhebung von Bedarfen und daran ausgerichtete Weiterentwicklung der Angebote
  • Kommunikation mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie weiteren Behörden und Verbänden in Berlin

 

Das Projekt lebt davon, dass Personen miteinander denken und Raum für gemeinsame Entwicklungen geschaffen wird. Pflegedidaktische Expertise wird nicht nur aus dem Projekt heraus zur Verfügung gestellt, sondern das Projekt wird wesentlich von der Expertise der an den Curriculumprozessen beteiligten Lehrenden und Praxisanleitenden getragen.

 

Projektlaufzeit: Oktober 2019 – Dezember 2021

Gefördert von:

Das Projekt zur curricularen Arbeit der Pflegeschulen wird durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert.

Projektleitung

© FvP

Prof. Dr. Annerose Bohrer

PositionProfessur für Pflege und Gesundheitswissenschaft | Studiengangsleitung Bachelorstudiengang Bachelor of Nursing

Telefon +49 (0)30 845 82 241

E-Mail bohrer@eh-berlin.de

Ort/BüroE 204, E-Gebäude

Sprechzeitennach Vereinbarung

Zum Profil

Projektmitarbeiterinnen – Schwerpunkt curriculare Arbeit

© privat

Sandra Altmeppen

PositionWissenschaftliche Mitarbeiterin | Lehrbeauftragte

Arbeitsbereich(e) Projekt Curriculare Arbeit der Pflegeschulen im Land Berlin (CurAP)

Telefon +49 (0) 30 585 985 640

E-Mail altmeppen@eh-berlin.de

Ort/BüroEHB-Heimat 27 / G 208 / 1. OG

Zum Profil
© privat

Marie-Luise Junghahn

PositionWissenschaftliche Mitarbeiterin | Lehrbeauftragte

Arbeitsbereich(e) Projekt Curriculare Arbeit der Pflegeschulen im Land Berlin (CurAP)

Telefon +49 (0)30 585 985 641

E-Mail junghahn@eh-berlin.de

Ort/BüroEHB-Heimat 27 / G 208 / 1. OG

Zum Seitenanfang