Evangelische Fachhochschule Berlin

Projekte Ev. Religionspädagogik

Sie befinden sich hier:

Langzeitstudie zu den "Tagen Ethischer Orientierung"

Forschungsthema

Langzeitstudie zu den „Tagen Ethischer Orientierung" (Laufzeit: seit 2003)

Projektleitung: Hildrun Keßler

Projektbeschreibung

In den „Tagen Ethischer Orientierung" sind die Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern, die Schulen und das Bildungsministerium eine innovative Kooperation eingegangen. Es sind diverse Module schulkooperativer Arbeit für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schularten entstanden. Von der Leitung des TEO Projektes ist die EHB beauftragt, die Qualität, Resonanz, Zufriedenheit und möglichen Innovationsbedarf zu ermitteln. Dabei nehmen jährliche Studierende an TEO Veranstaltungen teil; 2003–2005 und 2006/2007 wurden zwei empirische Studien (Vergleichsbefragung der Teilnehmenden und Mitarbeiten) zur Qualität des Modellprojektes durchgeführt. Weitere Arbeiten sind in Planung.

Forschungsziele

  • kontinuierliche Ermittlung der pädagogischen Qualität des TEO Projektes
  • Nachhaltigkeit des TEO Projektes beobachten und weiter entwickeln
  • Entstehung von Diplom-/Bachelorarbeiten (2005: Henrike Heydenreich, 2006: Cornelia Mikolajczik, 2011: Caroline Günther für die Religionsphilosophischen Schulprojektwochen der EKBO)

Veröffentlichungen:

Hildrun Keßler, „Etwas zum Kraft schöpfen" Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung von TEO classic, In: 10 Jahre TEO. Dokumentation des Modells TEO, Schwerin 2010, S. 28–34.

Dies., Jugendliche und Tod - Gemeindepädagogische Überlegungen. In: Dies./Götz Doyé (Hg.), Den Glauben denken, feiern und erproben. Erfolgreiche Wege der Gemeindepädagogik. Leipzig 2010, S. 123–140.

Kooperationspartner:

Ämter für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und in der Pommerschen Evangelischen Kirche

Nach oben

Kontakt


Prof. Dr. Hildrun Keßler
Professur für Religionspädagogik, insb. Gemeindepädagogik
Evangelische Religionspädagogik

Raum D 205
Telefon (030) 845 82 525
E-Mail kessler@eh-berlin.de