Evangelische Fachhochschule Berlin

Evangelische Religionspädagogik

Sie befinden sich hier:

Übersicht

Evangelische Religionspädagogik (B. A.)

Der Studiengang Evangelische Religionspädagogik (Bachelor und konsekutiver Master) öffnet eine Vielfalt von beruflichen Möglichkeiten in der kirchlichen Bildungsarbeit:

  • Gemeindepädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Senioren und Seniorinnen
  • Erteilung von Religionsunterricht als staatliche anerkannte Lehrkraft (nach Abschluss des konsekutiven Masters Leitung-Bildung-Diversität und einer schulpraktischen Ausbildung)
  • Pfarrdienst als ordinierte Gemeindepädagogin bzw. ordinierter Gemeindepädagoge (nach Abschluss des konsekutiven Masters Leitung-Bildung-Diversität und einer gemeindepädagogischen zweiten – praktischen – Ausbildungsphase)

Mit einem Zweitstudium „Soziale Arbeit“ besteht auch die Möglichkeit eines Doppelabschlusses und damit zusätzlich die staatliche Anerkennung als Soziarbeiterin/Sozialarbeiter.

Der Bachelor-Studiengang „Evangelische Religionspädagogik“ vermittelt Studierenden pädagogische, psychologische und theologische Kompetenzen der Deutung und didaktischen Vermittlung von Religion. Dazu gehört die Reflexion der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, unter denen sich Religion gegenwärtig überhaupt artikuliert: Innerhalb der pluralistischen Gesellschaft hat der christliche Glaube nicht nur seine Selbstverständlichkeit verloren; er stellt sich vielmehr auch selbst in einer Vielzahl von religiösen Stilen und kulturellen Ausdrucksformen dar, die eine professionelle Deutungskompetenz erfordern. Das schließt die Auseinandersetzung mit interreligiösen Themen sowie Fragen der gesellschaftlichen Säkularisierung wesentlich in sich ein.

Das religionspädagogische Studium qualifiziert für kirchliche Arbeitsfelder sowohl in der Gemeinde als auch in der Schule. Mit beiden Arbeitsfeldern sind eigene thematische Schwerpunkte und Herausforderungen verbunden. Gleichzeitig verschränken sich die beide Bereiche immer stärker und fordern eine effektive Vernetzung. Dafür stellt ein integrierter Bachelor die passenden Kompetenzen bereit und bereitet adäquat auf vielfältige und verantwortliche Berufsfelder als Gemeindepädagoge/-pädagogin und Religionslehrerin/-lehrer vor.

Ergänzend zum Bachelor-Abschluss „Evangelische Religionspädagogik“ ist es möglich, in einem Zweitstudium von vier Semestern den Bachelor-Abschluss „Soziale Arbeit“ und damit die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter zu erwerben. Nach insgesamt elf Semestern sind die Absolventen und Absolventinnen dann sowohl für die kirchliche Bildungsarbeit in Gemeinde und Schule als auch für eine Tätigkeit in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit und der konfessionellen Wohlfahrtspflege (Diakonie) qualifiziert.

 

 

 

Nach oben

EHB.PORTAL

Sie interessieren sich für ein Studium an der EHB? Hier geht's zur online Bewerbung.

mehr

Bewerbungen für den Studiengang Evangelische Religionspädagogik zum Wintersemester 2017/18 werden trotz abgelaufener Bewerbungsfrist noch angenommen.

 

 

Der Studiengang in den Medien

Eine ganz besondere Chance – Religion unterrichten in Berlin und Brandenburg
Tanja Pilger-Janßen, Pfarrerin im Medienhaus der Landeskirche, im Gespräch mit Friedhelm Kraft (Oberlirchenrat EKBO) und Annegret Böhmer (Professorin für Psychologie an der EHB).

Evangelische Gemeindepädagogik studieren? "Ein Leben wie in Bullerbü".  Ein Gespräch mit der evangelischen Gemeindepädagogin Sophie Ludwig, Absolventin der EHB, zum Studium und den Aufgaben im Pfarrdienst.

Evangelische Religionspädagogik studieren? Christopher aus dem Studiengang sagt warum...

Der Studiengang ist akkreditiert:
Evangelische Religionspädagogik Urkunde