Pressemeldung: Kindheitspädagogik

Bachelor Kindheitspädagogik an der EHB immatrikuliert neu zum Wintersemester 2023/2024

Seit 14 Jahren kann man an der Evangelischen Hochschule Berlin im Studiengang Kindheitspädagogik studieren. Nach erfolgreicher Reakkreditierung hat sich das Fach auch inhaltlich neu aufgestellt. Studienanfänger:innen können sich bis Mitte Juli 2023 für eine Immatrikulation zum Wintersemester 2023/2024 bewerben.

© Florian von Ploetz, EHB

Der seit 2009 angebotene Studiengang Kindheitspädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) ist im laufenden Sommersemester erfolgreich reakkreditiert worden. In dem Verfahren wurde insbesondere die gute Theorie-Praxis-Verzahnung im Studiengang hervorgehoben. Neu in das Curriculum integriert wurde das Thema 'Bildung für nachhaltige Entwicklung'.
"Kindheitspädagogische Studiengänge thematisieren die familiäre und öffentliche Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern“, sagt Studiengangsleitung Dr. Petra Völkel, Professorin für Grundlagen der Entwicklungspsychologie/Klinischen Psychologie und Elementarpädagogik. "Absolvent:innen wirken auf vielfältige Weise an der sozialen, politischen und kulturellen Gestaltung und Sicherung eines guten und gelingenden Aufwachsens von Kindern mit.“

Der Studiengang Kindheitspädagogik an der EHB bietet die Möglichkeit einer entsprechenden Qualifizierung. In einem wissenschaftlich fundierten, praxisorientierten Studium können Studierende umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, die sie auf die Arbeit mit Kindern und für Kinder im Alter bis zu zwölf Jahren vorbereiten. „Aktuell ist der Bedarf an Sprachförderung und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Werten und Religionen für die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in Berlin von besonderer Bedeutung“, hebt Prof. Dr. Petra Völkel hervor. Der Studiengang trägt dem mit den beiden Schwerpunkten 'Spracherwerb, Sprachbildung und Sprachförderung'  sowie 'Religion als Dimension von Bildung' Rechnung und ermöglicht den Studierenden den Erwerb einer soliden fachlichen Basis für ihren zukünftigen Beruf.  
Das Arbeitsfeld für Kindheitspädagog:innen ist vielfältig. Neben Tätigkeiten in der Schule und der Kita sind die Absolvent:innen in der Fachberatung und Familienbildung, in der heilpädagogisch-therapeutischen Arbeit, in beratenden Tätigkeiten, als Dozent:innen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, in der Vernetzung früher Bildung, in der Fachpolitik sowie in der Forschung an Hochschulen tätig.  

An der EHB stehen jährlich 40 Studienplätze im Studiengang Kindheitspädagogik zur Verfügung. Das hochschuleigene Auswahlverfahren berücksichtigt in erster Linie den Grad der in der Hochschulzugangsberechtigung ausgewiesenen Qualifikation (Durchschnittsnote). Bewerben können sich sowohl Interessierte mit allgemeiner Hochschulreife oder Fachhochschulreife aber auch beruflich Qualifizierte, die dann zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Die Zugehörigkeit zu einer Konfession und ein Vorpraktikum sind nicht erforderlich. Ein erfolgreicher Bachelorabschluss und die damit verbundene staatliche Anerkennung als Kindheitspädagog:in qualifiziert für den direkten Berufseinstieg oder für die Aufnahme eines Masterstudiums.

Info-Veranstaltungen für Studieninteressierte: 

Dienstag, 13. Juni von 16.00 bis 17.00 Uhr: Online Infoveranstaltung zum Studium (MS Teams)
Donnerstag, 15. Juni 2023 von 10.00 bis 14.00 Uhr: Tag der offenen Tür ehb.open house

Informationen zum Studiengang Kindheitspädagogik und dem Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Webseite des Studiengang (Link unten).

Anke Pannier

Position Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon +49 (0) 30 845 82 214

E-Mail anke.pannier@eh-berlin.de

Ort/Büro D 102, D-Gebäude

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sibylle Baluschek

Position Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stabsstelle

Telefon +49 (0) 30 845 82 262

E-Mail sibylle.baluschek@eh-berlin.de

Ort/Büro A 109, A-Gebäude

Sprechzeiten Montag bis Donnerstag

Zum Seitenanfang