Evangelische Fachhochschule Berlin

Hilfe und Beratung

Sie befinden sich hier:

Antidiskriminierung und Diversity

Die EHB ist vielfältig. Dies bezieht sich sowohl auf die Studiengänge, als auch auf die Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden. Hier kommen Menschen verschiedener Geschlechter, Religionen und Glaubensrichtungen, ethnisch-kultureller Hintergründe, sexueller Orientierungen, körperlicher Beeinträchtigungen, sozialer Lagen und unterschiedlichen Alters zusammen.

Diese in einer Gesellschaft selbstverständliche Vielfalt ist von der Hochschule erwünscht und wird unterstützt. Dennoch kommt es auch an der EHB zu Situationen, in denen diese Selbstverständlichkeit infrage gestellt wird und Menschen Homophobie, Rassismus, Sexismus oder Diskriminierung aufgrund von religion, körperlichen Fähigkeiten, sozialer Lage oder ihres Alters erleben.
Dagegen treten wir entschieden ein!
Um den positiven Umgang mit Vielfalt an unserer Hochschule zu unterstützen gibt es die Arbeitsgruppe Antidiskriminierung und Diversity – zu deren Mitarbeit wir alle Mitglieder der Hochschule statusübergreifend herzlich einladen möchten!

Unsere Ziele

  • Beratung und Hilfe bei Diskriminierungserfahrungen an der EHB anbieten
  • Informieren und sensibilisieren zu Antidiskriminierung und Diversity
  • Konzepte und Strukturen erarbeiten, die Diskriminierung verhindern und die Berücksichtigung von Diversity fördern
  • Weitere Visionen für eine diversityorientierte EHB entwickeln und umsetzen
  • Die Arbeitsgruppe als Ausschuss des Akademischen Senats installieren

Die Arbeitsgruppe

In der Arbeitsgruppe sind Mitglieder aus allen Statusgruppen der Hochschule (Lehrende, Studierende, Mitarbeitende) vertreten.

Interessierte, die gerne mitarbeiten möchten, sind jederzeit willkommen. Wir freuen uns über Verstärkung und stehen für weitere Informationen und Rückfragen gerne per E-Mail zur Verfügung.

Die E-Mails an die Adresse antidiskriminierung@eh-berlin.de gehen aktuell bei der Frauen und Gleichstellungsbeauftragten ein. Zudem steht Rebecca Kronsteiner als studentische Ansprechpartnerin zur Verfügung (siehe Kontakt).

Nach oben

Kontakt

Beratungstermine nach Vereinbarung. Bitte kontaktieren Sie uns über nachstehenden Kontakt:


E-Mail: antidiskriminierung@eh-berlin.de



Studentische Ansprechpartnerin: Rebecca Kronsteiner


E-Mail: rebecca.kronsteiner@stu.eh-berlin.de

 

 

Beratungs und Hilfeangebote

Wir beraten Sie und Euch, ob Studierende, Lehrende, Verwaltungsmitarbeitende, bei Betroffenheit von Diskriminierung an der Hochschule. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Betroffenen und bieten Hilfe zur Selbsthilfe. Vertraulichkeit und auf Wunsch Anonymität sind selbstverständlich.

Dokumentation

Wenn Sie sich diskriminiert fühlen oder den Eindruck haben, dass andere diskriminiert werden, dann notieren Sie bitte knapp und wenden sich an uns:

  • WAS passiert ist
  • WANN sich der Vorfall ereignet hat
  • WO sich der Vorfall ereignet hat
  • WER daran beteiligt war (gibt es Zeug(inn)en, hat jemand interveniert? Wer hat interveniert? Wie wurde interveniert?)

Die Dokumentation kann auch anonym erfolgen, indem ein Zettel mit den entsprechenden Angaben in den Briefkasten der Gleichstellungsbeauftragten geworfen wird. Sie finden diesen im Raum mit den Postfächern im A-Gebäude, 1. OG.)