Hebammenkunde (B. Sc. of Midwifery)

Der Beruf der Hebamme (w/m/d) gehört zu den ältesten Berufen überhaupt und hat sich über Jahrhunderte in seiner Eigenständigkeit bewahrt und weiterentwickelt. Als Hebamme*Entbindungspfleger betreuen, begleiten und überwachen Sie schwangere und gebärende Frauen und deren Neugeborene. Als Hebammenstudent*in lernen Sie, Ihr Handeln auf wissenschaftliche Basis zu stellen und geburtshilfliches Wissen zu bewerten und verantwortungsvoll anzuwenden.

Achtung: Änderungen für das Wintersemester 2021/2022

Zum Wintersemester 2021/2022 wird der Studiengang Hebammenkunde überarbeitet und an das neue Hebammengesetz von 2020 und die neue Studien- und Prüfungsordnung von 2020 angepasst.
Hier finden Sie diesbezüglich Informationen. Beachten Sie in diesem Zusammenhang die unter "Mehr" aufgeführte Informationsveranstaltung!

Mehr

Studium

Der Modellstudiengang wird von der EHB mit dem Ausbildungsträger Schule für Gesundheitsberufe Berlin GmbH am St. Joseph Krankenhaus Tempelhof durchgeführt. Die praktischen Studienphasen finden in verschiedenen Berliner Kliniken statt, welchen die Studierenden vom Ausbildungsträger zugeordnet werden:

  • DRK Kliniken Berlin Köpenick
  • DRK Kliniken Berlin Westend
  • Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
  • Helios-Klinikum Berlin Buch
  • Martin Luther-Krankenhaus Berlin Charlottenburg
  • Sana-Klinikum Berlin Lichtenberg
  • St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof
  • Städtisches Klinikum Brandenburg

Außerdem beteiligen sich das Klinikum Ernst von Bergmann, Krankenhaus Waldfriede, das St. Gertrauden Krankenhaus, das Geburtshaus Charlottenburg, das Geburtshaus Treptower Park und das Geburtshaus Kreuzberg.

Vorteile, Perspektiven, Schwerpunkte

  • Wechsel von Studien- und Praxisphasen und damit Einblick in den Berufsalltag vom ersten Tag an
  • Zwei Abschlüsse in vier Jahren und somit ein entscheidender Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt (Berufszulassung als Hebamme nach 6 Semestern und Bachelorabschluss  nach 8. Semester)
  • Doppelstatus als Auszubildende und Studierende und damit alle Vorteile aus beiden Welten
  • Ausbildungsvergütung während der ersten 6 Semester und dadurch weniger Probleme bei der Studienfinanzierung; während der Semester 7 und 8 ist eine (geringfügige) Beschäftigung als Hebamme möglich

Verkürztes Studium für examinierte Hebammen und Entbindungspfleger

  • Seit dem Wintersemester 2016/2017 haben examinierte Hebammen und Entbindungspfleger die Möglichkeit, sich die bereits abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung als Hebamme auf das Studium anrechnen zu lassen und in das 5. Semester des Studiengangs Hebammenkunde einzusteigen. Mittels eines von der EHB entwickelten Bewertungsverfahrens wird festgestellt, ob Ihre außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen denen der Studienmodule der Semester 1-4 entsprechen.
  • Der Zulassungsantrag für das Wintersemester ist bis zum 30. April im Immatrikulationsamt der EHB einzureichen.

Inhalte und Abläufe

Im Verlauf des Studiums werden Fachkenntnisse und fachpraktische Fähigkeiten erworben und erweitert, die es den Studierenden und Absolvent*innen ermöglichen, wissenschaftsbasiert in komplexen Situationen differenziert zu agieren. Die werdenden Hebammen bereiten sich im Studium nicht nur fachpraktisch auf ihre verantwortungsvollen Aufgaben vor, sondern sie sind darüber hinaus befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse zu generieren, zu bewerten und dementsprechend zu argumentieren. Durch ihre Teilhabe am wissenschaftlichen Diskurs in der Geburtshilfe sind die Studierenden und Absolvent*innen auch in der Lage, in der Versorgung von Frauen, Kindern und Familien evidenzbasiert zu handeln.

Studienaufbau

Im Studium der Hebammenkunde wechseln sich hochschulische Studienphasen und praktische Studienphasen bei Kooperationspartnern ab. Auf diese Weise können Sie:

  • sich exzellentes Fachwissen aneignen
  • fundierte Kenntnisse der praktischen Hebammenarbeit erwerben
  • die Berufszulassung zur*zum Hebamme*Entbindungspfleger in Deutschland und der EU erlangen (staatliche Prüfung nach dem 6. Semester)
  • sich für weiterführende nationale und internationale Studiengänge auf Master-Niveau qualifizieren
  • den Grundstein für unterschiedlichste Karrierewege im Gesundheitswesen legen.

Kompetenzerwerb

Das Curriculum im Studiengang Hebammenkunde ist kompetenzorientiert. Die professionsspezifischen Kompetenzen basieren auf dem Hebammengesetz, den Berufsordnungen der Bundesländer und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger und orientieren sich an den Essential Competencies for Basic Midwifery Practice (ICM, 2002), den European Union Standards for Nursing and Midwifery (2001) und dem Kompetenzprofil des Rahmencurriculum für eine modularisierte Hebammenausbildung des Pädagogischen Fachbeirats des Deutschen Hebammenverbandes (DHV, 2008).

Ab dem Wintersemester 2021/2022 wird erstmalig das neue Studiengangsmodell Hebammenwissenschaft (B. Sc.) auf der Grundlage des Hebammengesetzes aus dem Jahr 2019 und auf der Grundlage der Studien- und Prüfungsverordnung für Hebammen aus dem Jahr 2020 angeboten.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist die allgemeine Hochschulreife beziehungsweise die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder eine Studienberechtigung als beruflich qualifizierte*r Bewerber*in ohne Abitur gemäß § 11 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (Berliner Hochschulgesetz - BerlHG).

Bewerbungen: Ablauf, Fristen und Unterlagen

Bewerbungen sind derzeit jeweils zum Wintersemester möglich (Studienbeginn 1. Oktober).

Bewerbungen erfolgen ab Anfang Juni über das Online-Bewerbungsportal, letzter Antragstermin für das jeweilige Wintersemester: 15. Juli .

Nach der Registrierung als Bewerber*in und den online vorgenommen Angaben zum Bewerbungsverfahren, drucken Sie unter ‚Abgegebene Anträge‘ auf ‚Anschreiben und abzugebende Unterlagen‘. Sie erhalten eine PDF-Datei mit Ihrem ‚Antrag auf Zulassung‘. Drucken und füllen Sie den 'Antrag auf Zulassung' bitte aus, unterschreiben ihn und fügen die erforderlichen schriftlichen Nachweise bei. Der Antrag ist mit den Unterlagen bis zur Bewerbungsausschlussfrist bei der EHB einzureichen (15. Juli). Maßgeblich ist der Tag des Eingangs des Zulassungsantrages mit allen erforderlichen Unterlagen bei der EHB, nicht das Datum des Poststempels. Eine über das Online-Bewerbungsportal der EHB abgegebene Bewerbung allein hat noch keine Gültigkeit.

Über das Bewerbungsportal erhalten Sie jederzeit Informationen zum Status Ihrer Bewerbung.

Für Informationen und Anfragen

Bitte richten Sie Ihre Fragen zum Studium und zum Bewerbungsverfahren über die Funktions-E-Mail: hebammenkunde@eh-berlin.de. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Button. Vielen Dank.

Studiengangsleitung

© privat

Prof. Dr. rer. medic. Melita Grieshop

PositionProfessur für Hebammenwissenschaft | Studiengangsleitung Bachelorstudiengang Hebammenkunde (B.Sc. of Midwifery)

Telefon +49 (0)30 845 82 272

E-Mail grieshop@eh-berlin.de

Ort/BüroA 209, A-Gebäude

Sprechzeitennach Vereinbarung

Zum Profil
Zum Seitenanfang