Weltfrauentag am 8. Mai

"Frauen*tag ist jeden Tag!" #BreakTheBias

Auf der ganzen Welt wird seit mehr als 100 Jahren auf die Rechte von Frauen aufmerksam gemacht. Dies ist auch hier weiterhin dringend nötig. Noch immer wird in Deutschland alle drei Tage eine Frau* von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht. Das Motto 2022 „Break the bias“ (= Vorurteil/ Stereotyp) ruft dazu auf, mit Aktionen und Fotos Vorurteile aufzubrechen.

Grußwort der Frauenbeauftragten 

Der Internationale Frauentag ist offizieller Feiertag in Berlin und damit ein arbeitsfreier Tag für Alle! Clara Zetkin sagte 1910 in Kopenhagen bei einer Veranstaltung für Frauenrechte: „Keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte!“ und kämpfte unter anderem für das Wahlrecht von Frauen! Aktuell erscheinen angesichts flüchtender Frauen aus Kriegsgebieten Themen wie Gender Pay Gap, Gender Care Gap oder die strukturelle Benachteiligung von Frauen am Arbeitsplatz vielleicht nachrangig. Als Frauenbeauftragte möchte ich daher heute nur auf zwei interessante Links hinweisen, die Webseite von care-revolution und einen Beitrag vom mdr/religion. (Siehe Linkliste)

Herzliche Grüße, Dr. Dagmar Kubanski, Frauenbeauftragte der EHB

Wir freuen uns zudem sehr und gratulieren unserer zukünftigen Professorin Dr. med. Mandy Mangler im Studiengang Hebammenwissenschaft und Leiterin der Gynäkologie und Geburtsilfe im Auguste-Viktoria-Klinikum ganz herzlich zum Berliner Frauenpreis. Die für Gleichstellung zuständige Senatsverwaltung teilt die Preisvergabe stets einen Tag vor dem Internationalen Frauentag am 8. März mit. Der Preis wird seit 1987 an Frauen der Stadt Berlin vergeben, die durch ihr Engagement in herausragender Weise für die Emanzipation der Geschlechter gewirkt haben. Mangler gilt als Expertin für die schonende Behandlung von Gebärmutterhalskrebs. Sie hat sich auf minimalinvasive Ansätze und auf Roboterchirurgie spezialisiert und unterstützt damit erkrankte Frauen mit Kinderwunsch. Seit Frühjahr 2020 erscheint der Tagesspiegel-Podcast „Gyncast“ mit der Gynäkologie-Chefärztin – zu allen Themen, die nicht nur Frauen betreffen.

Online-Vortrag

„Als Hebamme unterwegs für Ärzte ohne Grenzen“
von Anne Bezold, Hebamme, Kommunikationswirtin und bis Januar wissenschaftliche Mitarbeiterin im Anpassungslehrgang Hebammen

Am 08. März 2022 von 11.00 bis 13.00 Uhr via MS Teams 

Den Internationalen Frauentag am 8. März möchte ich gerne zum Anlass nehmen, um auf die Situation der Frauengesundheit in weniger privilegierten Gesellschaften und Ländern aufmerksam zu machen und welchen Beitrag wir als Hebammen hier vielleicht leisten können. Ich lade Sie/Euch ein, zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema. Für alle, die schon immer wissen wollten, wie es sich anfühlt als Hebamme im Einsatz für Ärzte ohne Grenzen zu sein.

Inhalt

- die Arbeit und die Prinzipien von  „Ärzte ohne Grenzen“ weltweit
- Erfahrungsberichte über meine Einsätze in Tansania, Nordirak und dem Jemen
- Voraussetzungen für eine Mitarbeit als Hebamme im Einsatz
- ganz viele Fragen und ganz viele Antworten 

Wenn Sie/Ihr Interesse habt, meldet Euch bitte bei mir unter annbezold@yahoo.de – ich schicke dann eine MS Teams Einladung.

Berliner Frauenpreis verliehen

Und noch eine tolle Nachricht. An 7. März wird unserer zukünftigen Professorin im Studiengang Hebammenwissenschaft und Leiterin der Gynäkologie und Geburtshilfe im Auguste-Viktoria-Klinikum Dr. med. Mandy Mangler der von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ausgelobte Berliner Frauenpreis verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. phil. Dagmar Kubanski

Position Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Frauenbeauftragte

Telefon +49 (0) 30 845 82 237

E-Mail dagmar.kubanski@eh-berlin.de

Ort/Büro E 204, E-Gebäude

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Zum Seitenanfang