Prof. Dr. Anusheh Rafi

PositionProfessur für Bürgerliches Recht

Studiengang Soziale Arbeit (B.A.)

Ort/BüroA 207, A-Gebäude

Sprechzeitennach Vereinbarung

Telefon+49 (0)30 845 82 212

E-Mail rafi@eh-berlin.de

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Einführung ins Recht, Bürgerliches Recht, Betreuungsrecht, Arbeitsrecht, Verfahrensbeistandschaft, Mediation, Rechtstheorie
  • Forschungsschwerpunkte im Bereich Rechtstheorie, Rechtssoziologie, Rechtsphilosophie, Mediation, Rhetorik, Konflikttheorie, interkulturelle Verständigung

Curriculum Vitae

seit 2010

Professur an der EHB

seit 2009

freiberuflicher Coach; Trainer im Bereich Mediation, Rhetorik, Führung und Personalentwicklung, interkulturelle Kommunikation

seit 2007

freiberuflicher Mediator (derzeit lizensiert bei den Bundesverbänden BM und BAFM)

2006 bis 2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Justitiariat der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

seit 2005

freiberuflicher Rechtsanwalt

2002 bis 2004

Referendariat in Berlin und Paris; Abschluss: 2. juristisches Staatsexamen

1999 bis 2002

Doktorand am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte

1993 bis 1999

Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Thessaloniki; Abschluss 1. juristisches Staatsexamen

Publikationen und Vorträge

Auswahl, vollständige Publikationsliste siehe PDF unten

  • Rezension zu „OrganisationsMediation: Grundlagen und Anwendungen gelungenen Konfliktmanagments" von Harald Pühl, in: Konfliktdynamik 2020, Heft 1, S. 64 f.
  • Hermeneutik - Was uns die Hermeneutik für den Perspektivwechsel lehrt, in: Spektrum der Mediation 2020, Ausgabe 79, S. 21-23.
  • Theory of Mind und die kognitiven Leistungen beim Perspektivwechsel (Einleitung), in: Spektrum der Mediation 2020, Ausgabe 79, S. 28.
  • Formatübergänge als Antwort auf das Oxymoron der professionellen Authentizität, in: Übergänge in Beruf und Organisation, Gießen 2019, S. 183-198.
  • Rezension zu „Mediation und Konfliktkultur. Wie Top-Manager Konflikte lösen" von – Konflikte anders lösen“ von Detlev Berning (Hrsg.), in: Konfliktdynamik 2019, Heft 1, S. 78.
  • Ist Geld stärker als die Liebe?, in: Die Mediation 2019, 2. Quartal, S. 46-47.
  • Rezension zu "Vormundschaft, Pflegschaft und Beistandschaft für Minderjährige" (Hrsg. Helga Oberloskamp) unter sozialnet Rezensionen www.socialnet.de/rezensionen/22742.php
  • Kritische Würdigung des Evanluationsberichts, in: Spektrum der Mediation 2017, Ausgabe 70, S. 14-16.
  • Familienmediation, in: Mediation und Konfliktmanagement (Hrsg. Trenczek/Berning/Lenz/Will), 2. Aufl. Baden-Baden 2017, S. 509-518.
  • Das Zusammenrücken der Mediationsverbände (mit Jutta Hohmann), in: Spektrum der Mediation 2017, Ausgabe 66, S. 35-38.
  • Mitarbeit im Fachlexikon der Sozialen Arbeit, 8. Auflage, Baden-Baden 2017. Bearbeitung der Begriffe Akteneinsicht, Aktengeheimnis, Aussagegenehmigung, Handlungsfähigkeit, Rechtsnormen, Rechtsverordnung, Satzung, Verwaltungsverfahren, Zeugnisverweigerungsrecht.

 

Gremien und Mitgliedschaften

  • Bundesverband Mediation: Lizensierter Mediator und Ausbilder für Mediation; Mitglied im Anerkennungsausschuss; Mitglied im Vorstand von 2009-2017 (davon vier Jahre 1. Vorsitzender)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Familienmediation
  • MiKK e.V.: Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung
  • Deutsches Youth for Understanding e.V.
  • Rechtsanwaltskammer

Downloads & Links

Zum Seitenanfang