Evangelische Fachhochschule Berlin

Forschung

Sie befinden sich hier:

Berliner Forschungsnetzwerk „Palliative Pflege für demenziell erkrankte Menschen"

Forschungsthema

Berliner Forschungsnetzwerk „Palliative Pflege für demenziell erkrankte Menschen"

Projektleitung: Frau Prof. Dr. Olivia Dibelius, Studiengang Pflegemanagement, EHB

Projektmitglieder

  • Constanze Bungs, Diplom Pflegewirtin, Pflegedirektorin, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin
  • Prof. Dr. Erika Feldhaus-Plumin, Studiengang Bachelor of Nursing, EHB
  • Marika Lazar, B. A. Pflegemanagement
  • Peter Offermanns, Diplom Pflegewirt
  • Alexander Rau, Diplom Pflegewirt
  • Stefan Schmidt, Diplom Pflegewirt, wissenschaftlicher Mitarbeiter Hochschule Neubrandenburg, Lehrbeauftragter der EHB
  • Prof. Dr. Hans-Peter Thomas, Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie, Angiologie und Palliativmedizin, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
  • Yve Weidlich, Diplom Pflegewirtin, Intensivbereich Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Lehrbeauftragte EHB
  • Dr. Barbara Weigl, Referentin für Pflegepolitik, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, Lehrbeauftragte EHB
Forschungsnetzwerk „Palliative Pflege bei demenziell erkrankten Menschen“ (Foto: EHB)

Forschungsnetzwerk „Palliative Pflege bei demenziell erkrankten Menschen“ (Foto: EHB)

Problemstellung

Die Gruppe der demenziell Erkrankten stellt eine zahlenmäßig große und bislang palliativpflegerisch und palliativmedizinisch vernachlässigte Patientengruppe dar. Die Zunahme der demenziellen Erkrankungen und die Relevanz der palliativen Versorgung dieser Erkrankten erfordern spezifischen Handlungsbedarf. Besondere Forschungs- und Versorgungsdefizite liegen im Bereich der Schmerzerfassung, der palliativen Pflege und Sterbebegleitung vor.

Zielsetzung

  • Darlegung der Versorgungslücken und der institutionellen Ressourcen bezüglich des Umgangs mit Schmerzen und der palliativen Versorgung für demenziell erkrankte Menschen in Berliner Gesundheitsunternehmen der Akut- und Langzeitpflege
  • Teilhabe am Wissenstransfer (Projektentwicklung, -durchführung und -auswertung) im Rahmen eines Forschungsnetzwerkes
  • Verbesserung der Versorgungsqualität von demenziell Erkrankten

Arbeitsschritte im Forschungsprojekt

  • Verstetigung des Berliner Forschungsnetzwerkes
  • Fragebogenaktion in kooperierenden Gesundheitseinrichtungen (ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflegebereich)
  • Leitfadengestützte Interviews in kooperierenden Gesundheitseinrichtungen (ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflegebereich)
  • Präsentation der Untersuchungsergebnisse im Rahmen einer Forschungsveranstaltung

Finanzierung

Finanziert wird das Projekt durch einen anonymen Spender.

Dauer

Januar 2012 – Frühjahr 2015


Das Projekt ist am Institut für Innovation und Beratung an der Evangelischen Hochschule Berlin e.V. angesiedelt.

Nach oben