Evangelische Fachhochschule Berlin

Sie befinden sich hier:

COST-Aktion CA18211 - Perinatal Mental Health

COST-Aktion CA18211 - Perinatal Mental Health and Birth-Related Trauma: Maximising best practice and optimal outcomes

Die COST-Aktion CA18211 - Perinatal Mental Health and Birth-Related Trauma: Maximising best practice and optimal outcomes beschreibt einen Zusammenschluss von Forschern/innen aus 28 Ländern, vorwiegend in der Europäischen Union. Ziel der Aktion ist es, durch interdisziplinäre Arbeit und Forschung die Versorgung von Frauen und ihren Familien, im Bereich der Betreuung bei psychischen Erkrankungen vor und nach der Geburt, sowie die Prävention von und Behandlung nach traumatischen Geburtserleben. Dabei fördert COST (European Cooperation in Science and Technology) die Zusammenarbeit von Forschern/innen über Landesgrenzen hinweg. Die Aktion wurde im Oktober 2019 ins Leben gerufen und baut in ihrer Arbeit zum Teil auf der vorangegangenen Aktion IS1405 ("BIRTH") auf.

Optimale mütterliche und kindliche Gesundheit sind essenziell für das Wohl einer Gesellschaft. Psychische Gesundheit ist essentiell für das Wohlergehen von Frauen und Ihren Familien in der perinatalen Zeit. Die derzeitige Aktion CA18211 hat zum Ziel, Forschung in diesem Gebiet voranzutreiben. Dabei bedient sich die Aktion insbesondere der Grundsätze der Komplexitätstheorie und der Salutogenese.

Die Aktion gliedert sich in fünf ineinandergreifende Teilbereiche mit verschiedenen Schwerpunkten:

  • Optimierung der Geburtsumgebung, um eine Reduktion und Prävention von traumatischen Geburtserlebnissen zu erreichen und positives Geburtserlebens zu fördern
  • Einfluss von kulturellen, organisatorischen Faktoren sowie lokalen Unterschieden in der Versorgung auf das Geburtserleben
  • Kurz- und Langzeitauswirkungen von Geburtstrauma auf Frauen, Kinder und Familienbeziehungen
  • Intergenerationale Weitergabe von Trauma (biomedizinische und epidemiologische Forschung)
  • Gesundheitsökonomische Analyse der Auswirkungen von negativem oder traumatischem Geburtserleben

Frau Prof Julia Leinweber (PhD) vertritt die EHB in der neuen COST ACTION als Ko-Leitung der Arbeitsgruppe 1 (WG1).

Gegenwärtig wird eine Projekt-spezifische Website für die Aktion CA18211 erstellt.

Die vorangegangene COST Aktion IS0907 können Sie hier besuchen.

Das EU Witnessing Birth Trauma Project ist Teil der COST Aktion. Informationen zum EU Witnessing Birth Trauma Project finden Sie hier.

Nach oben


Prof. Dr. Julia Leinweber
Studiengang Hebammenkunde

Raum A 209
Telefon (030) 845 82 253
E-Mail leinweber@eh-berlin.de

Externe Links