Evangelische Fachhochschule Berlin

Netzwerk Sport & Soziale Arbeit

Sie befinden sich hier:

Prof. Dr. Zarnow hält seinen Vortrag im Audimax der EHB. Alle Fotos © EHB

Suchet der Stadt Bestes - Erster Dies Academicus an der EHB

Der Studiengang Evangelische Religionspädagogik lud am 25. April hochschulweit EHB-Mitglieder sowie externe Gäste zum ersten Dies academicus ein. Anlass war die offizielle Begrüßung von Prof. Dr. Christopher Zarnow als neuer Professor für Systematische Theologie sowie Prof. Dr. Matthias Hahn als Gastprofessor für Evangelische Religionspädagogik in Kirche und Gemeinde an der Hochschule. Ein herzliches Willkommen zurück gab es auch für Frau Professorin Dr. Hildrun Keßler, die nach fünf Jahren Tätigkeit im Bildungsbereich der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ihre Lehr- und Forschungstätigkeit an der EHB wieder aufnimmt.

Prof. Dr. Philipp Enger führte durch die Veranstaltung. Hier zusammen mit Prof. Dr. Matthias Hahn und Professorin Dr. Hildrun Keßler

Unter dem Leitmotiv "Suchet der Stadt Bestes" thematisierten Prof. Zarnow und Prof. Hahn in zwei Festvorträgen die Herausforderungen moderner Theologie vor dem Hintergrund von Stukturwandel, Sprachveränderung und Stadtkultur. So fragte Prof. Dr. Hahn in seinem Vortrag "Dem Glauben eine neue Sprache geben: Gemeindepädagogische Überlegungen zur Förderung religiöser Sprachkompetenz"  u. a., wie man biblische Texte ins Leben bringt und sie für Kinder und Jugendliche wieder erreichbar macht. Prof. Dr. Zarnow warft in seinem Vortrag zur "Urbanen Theologie einen Blick auf den Zusammenhang von Religion und Stadtkultur im Wandel. Ist die säkulare Stadt ein religionsproduktiver Ort? und Welche Anforderungen werden an uns gestellt?

Studierende der EHB im Publikum des Dies academicus

In ihren Grußworten betonten der Abteilungsleiter für Grundfragen religiöser Bildung in Schule und Gemeinde, Dr. Friedhelm Kraft (EKBO), und Kirchenrat Jens Walker, Referatsleiter für Ausbildung und Personalentwicklung der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland (EKM), die Bedeutung des Studiengangs Evangelische Religionspädagogik für ihre Kirchen. Als Bildungseinrichtung sei die EHB wichtiger Garant für professionellen Nachwuchs in Gemeinde und Schule.


Nach einer Diskussionsrunde zu den Vorträgen mit dem Publikum lud die Hochschule dann zum Get-Together mit Buffet in das Foyer des Hauptgebäudes.

 

 

Nach oben

Kontakt

Prof. Dr. Philipp Enger, Studiengangsbeauftragter
E-Mail  enger@eh-berlin.de