Evangelische Fachhochschule Berlin

Lehrende an der EHB

Sie befinden sich hier:

Prof. Dr. Mathias Schwabe

Funktion:
Studiengang:
Professur für Soziale Arbeit
Soziale Arbeit
   
Ort/Büro: Sprechzeiten: A 218
nach Vereinbarung
   
Telefon:
E-Mail:
(030) 845 82 220
schwabe@eh-berlin.de

 

 

Schwerpunkte

Lehre und Forschung

  • Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit

  • Jugendhilfe, insbesondere „Hilfen zur Erziehung“ und Hilfeplanung

  • Professioneller Umgang mit Gewalt in Einrichtungen der Jugendhilfe

  • Fallverstehen und Settinggestaltung für sog. „schwierige“ Jugendliche

  • Begutachtung in Fällen von Freiheitsentziehenden Maßnahmen (nach § 1631b BGB in Verbindung mit § 321 FamFG) und bei (mutmaßlichen) Verstößen gegen Leitlinien pädagogischer Fachlichkeit in Einrichtungen der Erziehungshilfen

Arbeitsprojekte

  • Zwang im Heim – Forschungsprojekt im Auftrag des Fachverbandes Erziehungshilfen NRW (abgeschlossen: siehe auch Homepage des INIB e.V.)

  • Evaluationsprojekt „Bude ohne Betreuung“  (2006 – 2010) siehe Buchpublikation: „Freiraum mit Risiko“ 2012

  • Evaluation der  Eltern-aktivierenden Hilfen nach dem SIT-Ansatz (Systemisch-interaktionelle Beratung / Michael Biene) für das Evangelische Kinderheim Herne und JaKuS e.V. Berlin (seit 2015)

  • Mitarbeit in der Qualitätsagentur Heimerziehung (seit 2016)

  • Forschungsprojekt „Atmosphäre(n) in Stationären Hilfen“ (seit 2016)

Curriculum Vitae

seit 1999 Professur an der EHB

2010 - 2015 beurlaubt für praktische Tätigkeiten in zwei Intensivgruppen

praktische Erfahrungen 1976 - 1981 Ehrenamtlich: Offene Kinder und Jugendarbeit in einer Obdachlosensiedlung

1982/83 Zivildienst in einem Hort an der Schule für Erziehungshilfe

1986 - 1992  Kinder- und Jugendpsychiatrie Bergische Diakonie Aprath

1992 - 1999  Heimleiter Evangelische Gesellschaft Stuttgart

seit 1990 Fall- und Konzeptbezogene Beratung von Erziehungshilfe-Einrichtungen

weitere Qualifikationen Zertifizierte Weiterbildungen in Systemischer Beratung und Familientherapie (IGST und SIT), Supervision, Denkzeit-Training, Familien- und Systemaufstellungen. Entwicklung und häufige Durchführung eines Video-gestützten Trainings für den „Umgang mit Gewalt in Einrichtungen der Jugendhilfe“


Publikationen (Auswahl, komplette Listen als Download siehe oben):

  • Pädagogik mit schwierigen Jugendlichen – Ethnographische Erkundungen zur Einführung in die Hilfen zur Erziehung (zusammen mit Burkard Müller) Weinheim – München 2009

  • Begleitende Unterstützung und Erziehung in der Sozialen Arbeit Band 4 der Reihe: Handlungskompetenzen für die Soziale Arbeit (Hrsg. Maja Heiner) München 2010

  • Freiraum mit Risiko: Niedrigschwellige Erziehungshilfen für sog. „System-
    sprenger“, (zusammen mit Martina Stallmann und David Vust) Ibbenbüren 2013

  • Die „dunklen Seiten“ der Sozialpädagogik – Ideale, Negatives und Ambivalenzen,  Ibbenbüren 2016

  • Zur Konturierung des Begriffs „Intensivpädagogik“: Was kann er bedeuten? Was nicht? Welches Arbeitsprogramm lässt sich damit verbinden? In: Evangelische Jugendhilfe, Heft, 2014, S. 21 - 44

  • Auf dem Kaugummi des Bösen kann man nicht lange genug herumkauen. In: Kreuzer, T. & Rauh, B. (Hg.) (2016): Grenzen und Grenzverletzungen in Bildung und Erziehung. Psychoanalytisch-pädagogische Perspektiven, Gießen, S. 123 – 144

 Wichtige Links: 

Lehrveranstaltungen

Die Lehrveranstaltungen finden Sie im aktuellen Vorlesungsverzeichnis!

Handapparat / Bibliothek

Kommen Sie bitte auf mich zu, wenn Sie einen der in der Literatur-Liste erwähnten Texte lesen wollen. Ich stelle Ihnen gerne Bücher und Kopien zu Verfügung.

Nach oben

Portrait Prof. Schwabe
Prof. Dr. Mathias Schwabe