Evangelische Fachhochschule Berlin

Hilfe und Beratung

Sie befinden sich hier:

Familienbeauftragte

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) möchten wir Sie auf Folgendes hinweisen:

Gern können Sie sich zur Beratung an die Familienbeauftragte wenden. Die aktuellen telefonischen Sprechzeiten finden Sie auf der Seite des Praxisamts.

Studierende, die alleinerziehend sind, haben die Möglichkeit, Notbetreuung zu beantragen, wenn Sie die Betreuung Ihrer Kinder anderweitig nicht gewährleisten können. Zur Antragstellung werden Sie neben einer Selbsterklärung (siehe externer Link SenBJF-Informationen zu Kitas, Schulen und Notbetreuung) vermutlich eine Bescheinigung der Hochschule benötigen.
Wenden Sie sich hierfür bitte an das Immatrikulationsamt unter der Angabe, an welchen Lehrveranstaltungen Sie auf der Grundlage des für Sie geltenden Studienverlaufsplans im laufenden Semester teilnehmen werden. Listen Sie bitte tabellarisch auf: Nr. und Titel der Lehrveranstaltung, Wochentag bzw. Zeitraum und Zeitpunkt des Angebotes. Orientieren Sie sich hierbei bitte an der Reihenfolge im Vorlesungsverzeichnis.
Zur Bestätigung von konkreten Prüfungsterminen, die nicht während einer Lehrveranstaltung stattfinden, wenden Sie sich bitte direkt an das Prüfungsamt.

Unter der Überschrift externe Links an der rechten Seite finden Sie Informationen zu den aktuellen Bestimmung in Kindertagesstätten und Schulen, weiterhin zu staatlichen Hilfen und Serviceangeboten für Familien. Bitte beachten Sie bei dem hilfreichen FAQ-Katalog des Studierendenwerks, dass sich die detaillierten Angaben zur Antragstellung der Notbetreuung unter „Alle Fragen rund um Kita“ auf die eigenen Kindertagesstätten des Studierendenwerks beziehen. Sprechen Sie Ihre Kindertagesstätte an, ob sie ggf. individuelle Vorgaben für die Beantragung der Notbetreuung vorsehen.

Trotz der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann die Option einer privaten (bestenfalls nachbarschaftlichen) Betreuungshilfe in der Kinderbetreuung erwogen werden, wie Sie einer Erwärnung in einer Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) lesen können.

Weiterhin hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Jugend- und Familienministerkonferenz der Länder (JFMK) ein Positionspapier zur Rückkehr in den Normalbetrieb der Kindertagesstätten veröffentlicht, das ebenfalls verlinkt ist.

Das Rektorat der EHB setzt die Familienbeauftragte ein, um eine familienbewusste und -gerechte Infrastruktur der Hochschule zu fördern.

Im D Gebäude befindet sich im Raum D 104 ein Familienraum, den Sie gern nutzen können. Es stehen Spielmaterialien zur Verfügung und Sie können Ihr Kind dort stillen und wickeln.

Eine ergänzende Kurzzeitbetreuung Ihrer Kinder ist in der EHB möglich. Mehr Informationen zur Kinderbetreuung finden Sie hier.

Beratung für Studierende und Angehörige der Hochschule wird durch die Familienbeauftragte zu folgenden Themen angeboten:

  • Vereinbarung eines Studiums mit Kind(ern) oder mit zu pflegenden Angehörigen – Klärung finanzieller, rechtlicher und psychosozialer Fragen sowie Überlegungen zur Organisation des Studienverlaufs 
  • Maßnahmen zum Mutterschutz während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und während der Stillzeit und ggf. Möglichkeiten zum Ausgleich von evtl. Nachteilen, die im Studium durch die Mutterschaft entstehen (siehe Orientierungseitfaden für Studentinnen unter Downloads).

Nach oben