Evangelische Fachhochschule Berlin

Sie befinden sich hier:

Das Kompetenzteam „Frühe Bildung in der Familie“ des BMFSFJ an der EHB

Das Kompetenzteam „Frühe Bildung in der Familie“ an der EHB berät und unterstützt mit seiner wissenschaftlichen Expertise Vorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Bereich der frühkindlichen Bildung und Familienbildung. Den Schwerpunkt bildet dabei die wissenschaftliche Begleitung des ESF-Bundesprogramms „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“.

Projektbeschreibung

Bildungschancen für Kinder sind eng mit einer frühen Förderung verknüpft. Zahlreiche Studien belegen, dass der Grundstein für den Bildungsweg von Kindern in der Familie gelegt wird. Eltern sollen daher dabei begleitet werden, die Bildungsverläufe ihrer Kinder zu unterstützen und Entwicklungsprozesse so gut wie möglich zu fördern.

Das Bundesfamilienministerium hat in den letzten Jahren gezielte Anstrengungen unternommen, die Bildungschancen von Kindern zu verbessern. Im Rahmen des Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“ (2011 bis 2014) wurden rund 6.000 Fachkräfte aus der Familienbildung und frühen Bildung zu Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern qualifiziert, die Eltern in Bildungsfragen unterstützen und ihnen als Vertrauenspersonen zur Seite stehen. Zudem wurden 100 Modellstandorte „Elternbegleitung Plus“ gefördert.

Mit dem neuen ESF-Bundesprogramm „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ (Start Juli 2015) baut das Bundesfamilienministerium seine Initiative in diesem Bereich aus. Neben der Qualifizierung weiterer Fachkräfte zu Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern setzt das Programm einen neuen Akzent bei der partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Damit soll insbesondere die Rolle von Vätern in Erziehung und Familie in den Blick genommen und die partnerschaftliche Elternschaft gefördert werden.

Für Vorhaben des Bundesfamilienministeriums im Bereich der frühkindlichen Bildung und Familienbildung sowie für das neue ESF-Bundesprogramm übernimmt das Kompetenzteam „Frühe Bildung in der Familie“ an der Evangelischen Hochschule Berlin wissenschaftliche Beratungs- und Unterstützungsleistungen, führt Begleitforschung erfolgreicher Praxis vor Ort durch und organisiert den Transfer von Programminhalten und -ergebnissen in die Wissenschaft.

Mehr Informationen zu den Programminhalten des neuen ESF-Programms finden Sie auf der Website Elternchance.de (rechts). 

Projektteam

Prof. Dr. Julia Lepperhoff, Dr. Lena Correll (Leitung)
Stephanie Holland

gefördert vom

Nach oben

Kontakt

Leitung
Prof. Dr. Julia Lepperhoff
Dr. Lena Correll
Telefon (030) 845 82 431, -432
Raum E 214
E-Mail kompetenzteam@eh-berlin.de

Informationen zum Projektteam

 

 

 

Prof. Dr. Julia Lepperhoff

Prof. Dr. Julia Lepperhoff, Politikwissenschaftlerin, Professur für Sozialpolitik im Studiengang Soziale Arbeit an der EHB und Projektleitung des Kompetenzteams „Frühe Bildung in der Familie“ des BMFSFJ an der EHB. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Vergleichende Sozialpolitik, v.a. Familienpolitik, Antidiskriminierungs- und Gleichstellungspolitik.ng.

Dr. Lena Correll

Dr. Lena Correll, Dipl.-Soziologin, Projektleitung des Kompetenzteams „Frühe Bildung in der Familie“ des BMFSFJ an der EHB, 2011-2014 Projektleitung des Kompetenzteams Wissenschaft des BMFSFJ-Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“, 2002-2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt GendA zur Arbeitsforschung an der Philipps-Universität Marburg. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Gender, Familie, Frühkindliche Bildung, Sozialpolitik, Demographischer Wandel, Qualitative Methoden, Arbeitsforschung.